Formel Eins auf Premiere

matzek

Erfahrener Benutzer
10. Dez. 2012
178
0
16
58
<TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Quote:</font><HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>

Premiere startet Formel-1-Saison 2004

[fp] München - Am ersten Wochenende im März fällt im australischen Melbourne der Startschuss zur Formel-1- Weltmeisterschaft 2004.

In dieser Saison will Premiere mit seinen Übertragungen aus der Königsklasse des Motorsports wieder Maßstäbe setzen. Der Münchner Abo-Sender überträgt alle 18 Formel-1-Rennen aus sechs verschiedenen, frei wählbaren Kanälen. Damit will Premiere die durchschnittliche Zuschauerzahl der Saison 2003 von 1,3 Millionen weiter steigern. Seit dem Jahr 2001 ist die Durchschnittsquote des Abo-TV-Senders bei den Formel-1-Übertragungen pro Rennen um 37 Prozent gestiegen.

Premiere berichtet so ausführlich wie kein anderes deutschsprachiges Fernsehunternehmen von der Formel 1. Über zwölf Stunden Live-Berichterstattung stehen an jedem Grand-Prix-Wochenende auf dem Programm. Wann immer ein Formel-1-Bolide auf der Strecke ist, Premiere ist live dabei, vom ersten Freien Training am Freitag bis zur Siegerehrung am Sonntag.

Das Redaktionsteam rund um die Premiere Experten und Ex-Formel-1-Piloten Hans-Joachim Stuck und Marc Surer versorgt die Zuschauer mit allen relevanten Fakten und aktuellen Interviews zum Rennverlauf. An den Rennwochenenden in Europa und den USA wird das Live-Angebot durch die Übertragungen vom Porsche Supercup komplettiert. Zusammen mit den Rennen der Formel 3 Euro Serie, der Formel BMW ADAC Meisterschaft, des Porsche Carrera Cup und des ADAC VW Polo Cup überträgt Premiere in der Saison 2004 knapp 300 Live-Stunden Motorsport.

Auf Premiere erlebt der Zuschauer Formel-1-Feeling pur auf sechs frei wählbaren Kanälen. Die Portal-Seite informiert über das komplette Formel-1-Angebot auf Premiere. Das Formel-1-Portal zeigt alle Kameraperspektiven auf einen Blick, bei Bedarf kann der Zuschauer sofort zum Blickwinkel seiner Wahl schalten. Darüber hinaus bietet der Münchner Abo-Sender den RennKanal, den Cockpit-Kanal und den Boxengassen-Kanal an. Erstmals setzt Premiere hierfür einen eigenen Regisseur und eine zusätzliche Kamera ein und wird so den Zuschauern noch spektakulärere Bilder vom Grid liefern können.

Der Highlight-Kanal informiert alle Premiere Abonnenten jederzeit über den bisherigen Verlauf des Rennens. Im Interaktiv-Kanal können Zuschauer per SMS, E-Mail oder Telefon über den Moderator des Kanals direkt Kontakt mit dem Premiere Formel-1-Team vor Ort aufnehmen. Neuer Service für alle Premiere Abonnenten in diesem Jahr: Die Top- Wette von Oddset, mit der bis zu fünf Minuten vor dem Start auf den Sieger des Rennens gesetzt werden kann.

</BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><HR></TD></TR></TABLE>

Endlich geht es wieder los und ich freue mich schon auf die Übertragungen. <IMG SRC="images/forum/icons/icon_razz.gif">

 
Ich bin froh das ich Premiere ueber Sat abonniert habe ,wegen den Perspektiven <IMG SRC="images/forum/icons/icon_biggrin.gif">

 
<TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Quote:</font><HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>

On 2004-02-26 11:28, cama wrote:

Ich bin froh das ich Premiere ueber Sat abonniert habe ,wegen den Perspektiven <IMG SRC="images/forum/icons/icon_biggrin.gif">

</BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><HR></TD></TR></TABLE>

Ich auch...! <IMG SRC="images/forum/icons/icon21.gif">

 
Du hast recht Linux ist toll <IMG SRC="images/forum/icons/icon_biggrin.gif"> m

 
So, 04.04 Uhr jetzt geht es endlich los... <IMG SRC="images/forum/icons/icon_smile.gif">

 
So, geschafft. Tolles Rennen für Schumi und Ferrari. Eine Katastrophe für alle anderen Teams, vielleich ausgenommen Renault, die aber den Rennspeed auch nicht mitgehen konnten und wohl auch nur auf Ausfälle von Ferrari warten können. <IMG SRC="images/forum/icons/icon_biggrin.gif">

 
So die Rennen scheinen wieder so elend langweilig zu werden wie 2002. Bin fast eingepennt. Alle Teams ausser Ferrari haben wohl den ganzen Winter gepennt.

 
Guter Spruch von Stuck. Auf die Feststellung von Rother, dass der Designerchef von McLaren Mercedes 8 Mill. im Jahr verdient. Stuck: "Da verdient er momentan 10 Millionen zu viel.

Na, nun können wir nur hoffen, dass es im nächsten Rennen in Malaysia spannender wird und wie viele spekulieren, die Reifen von Michelin besser greifen, was ich persönlich nicht so recht glauben will, denn ich habe den Verdacht, dass Bridgestone über den Winter gute Arbeit geleistet hat.

Wie Slayer schon sagte, im Gegensatz zu den anderen Teams.

Das Rennen war wirklich langweilig, aber die Übertragung von Premiere war für meinen Geschmack gut. So hatte ich wenigstens genug Zeit, durch die verschiedenen Perspektiven zu zappen.

 
Ich bin zwar absoluter Schumacher-Fan, wünsche mir aber spannendere Rennen. Wenn die in Malaysia wieder so dominant auftreten, muss eine einseitige Regeländerung in Kraft treten. Entweder Schumacher startet eine Runde später wie all die Anderen oder Schumacher muss ab sofort erst einmal im Minardi starten. <IMG SRC="images/forum/icons/icon_biggrin.gif"> <IMG SRC="images/forum/icons/icon_biggrin.gif"> <IMG SRC="images/forum/icons/icon_biggrin.gif">

 
Mal ein paar generelle Infos und Antworten auf hier kursierende Spekulationen:

* Der Boxenfunk, den man im holländischen Fernsehen hört, ist kein offizielles Feature von Bernie Ecclestone (BE) oder FOM. RTL4 benutzt dort auf eigene Verantwortung einen Descrambler.

* Es wird bis auf weiteres keinen Datenkanal auf Premiere geben. Dies liegt ganz einfach daran, daß dieser seitens BE nicht freigegeben wird, Premiere darf ihn also nicht einfach per Sat übertragen.

* Es wird auch keine Einblendungen im Cockpitkanal geben, da dieser bekanntlich von der Premiere-Regie erstellt wird und diese keinen Zugriff auf den Zeitnahmecomputer hat.

* Es wird kein Glasfaserring zum Einsatz kommen. Einzige aktuelle Strecke mit einem funktionsfähigen, fest installierten Glasfaserring ist Malaysia, dort wird er allerdings nicht benutzt.

* An den Einblendungen wird sich noch etwas ändern. Es handelt sich um die selbe, jedoch leicht modifizierte Insert-Software, die 1999-2002 in Bakersville im Einsatz war (stammt übrigens von Siemens in München), nur mit einem neuen Template. Die Einblendungen werden auch noch vergrößert, es handelte sich nur um einen Fehler im Template, der vor Ort nicht behoben werden konnte. Einblendung von Gelben und Blauen Flaggen ist ohne Glasfasernetz nicht möglich, an Verbesserungen wird jedoch noch gearbeitet.

* Jedoch äußerten sich viele Privatfernsehsender (ganz vorne RTL), daß sie gerne wieder die alten Einblendungen hätten (es gab wohl viele Beschwerden seitens der Zuschauer). BE prüft dies im Moment.

* Mit FOM-Unterstützung werden folgende Grand Prix produziert: Australien, Bahrain, Sepang, Frankreich, Spanien, evtl. Brasilien. Der Rest wird von den Landessendern ohne BEs Hilfe gemacht.

Generell werden Sendeverträge mit Free-TV-Stationen aber nicht mehr verlängert (RTL 2007 ist der letzte), die übertragenden Sender sollen die Bilder alle bei BE kaufen.

* Ein Comeback von Bakersville in der kommenden Saison ist denkbar, da Pay-TV Sender aus China, Indien, dem arabischen Raum sowie Sky England gerne wieder F1 digital übertragen würden. Verhandlungen bezüglich Sendeverträgen laufen zur Zeit wohl bereits.

* Der Grand Prix von Brasilien ist noch nicht in trockenen Tüchern. Der ganze F1-Troß ist sehr verärgert über den Betreiber (Organisation im letzten Jahr, mangelnde Sicherheit abseits der Strecke (Kriminalität), Chaos bezüglich des Gerichtsverfahrens, schlechter Streckenzustand etc.), so daß noch nicht einmal sicher ist, ob er überhaupt stattfindet (wurde nicht umsonst ganz ans Saisonende verlegt - honi soit qui mal y pense)

* Bakersville wurde letztes Jahr übrigens nicht wegen der hohen Kosten von Bakersville eingestellt: Durch das Abstellen entstanden für BE auch sehr hohe Kosten. Problem war, daß einige Free TV-Sender Angst hatten, Zuschauer ans Pay-Tv zu verlieren. BE bot den Sendern das Supersignal an, diese lehnten jedoch ab. Die Sender drohten daraufhin, die Zahlungen zu kürzen, woraufhin BE Bakersville einstellte.

* Tatsächlich befindet sich die ganze Bakersville-Schlüsselcrew (Regisseure, Techniker, Producer) nach wie vor in Rufbereitschaft. In Melbourne haben einige von ihnen dem lokalen TV-Team assistiert.

Quelle: Ich hatte das Vergnügen, am vergangenen Wochenende in Melbourne mit einem FOM-Producer (Assistent von Eddie Baker persönlich) zu sprechen (war als Journalistin dort). Ich hoffe, daß ich nix vergessen habe - Fragen kann ich vielleicht beantworten.

Meine Quelle aus dem Digi-TV Forum.

 
/emoticons/default_smile.png Endlich mal nicht Ferrari vorn. Vielleicht wird es jetzt doch endlich spannend. Zu denken gibt mir nur, dass ein Jaguar-Cosworth mit vorn steht und was die Zeiten des 2. Trainings tatsächlich wert sind. Nach dem ersten Training sah es ja wieder nach einer Dominanz von Ferrari aus. Na lassen wir uns überraschen.

tux120.gif


 
:x Was hat unsere Schande aus der Schweiz wieder für Mist rausgelassen,er weiss immer alles besser und hält sich für den grössten Kenner der Szene.Und uebrigens ist er zu lange in der Sonne gelegen,habt ihr seînen Hals gesehn

 
So schlimm find ich den Surer nicht. Ist ne gute ergänzug zum Schulz. Solange der Stuck wegbleibt ist alles ok.

Schön das Fisico noch 4er geworden ist. Danke den 2 BMW disqualifikationen. Beide Toyotas sind auch disqualifiziert worden.