Zu den neuen Digital-TV-Programmen bei Cablecom

Markus

Erfahrener Benutzer
10. Dez. 2012
1.706
105
63
Soweit da Cablecom die Digital-Pakete wie ARD, ZDF sowie noch später eventuell SAT.1/ProSieben weiterhin verschlüsseln möchte, so denke ich, dass da Kunden weglaufen werden.

Denn via Satellit gibt es dies unverschlüsselt. Zu einem *einmaligen* Anschaffungspreis schafft man sich eine eigene Satellitenempfangsanlage an sowie einen passenden Receiver (oder auch mehrere ;-)).

Ich denke, mancher wird ein Licht aufgehen, wenn die Analog-TV-Programme endgültig abgeschaltet werden und das Zeitalter von DVB-S, DVB-T sowie DVB-C endgültig anbrechen wird.

Via DVB-T kommen zunächst die TV-Programme, die man noch derzeit zumeist via TV-Kabelnetz im analogen Bereich anguckt, via DVB-S holt man hierzu noch zusätzlich die Digital-Pakete ARD, ZDF, SAT.1/ProSieben, Teleclub Digital und eventuell noch weitere rein.

DVB-C: Monatlich abstottern für TV-Programme, die via Satellit unverschlüsselt zu empfangen sind mittels einem Box, das seitens des Kabelnetzbetreibers vorgeschrieben wird.

DVB-T + DVB-S: Einmaliger Anschaffungspreis für die neue Empfangstechologie, dann nur für Pay-TV (z.B. Teleclub Digital) regelmässig abstottern.

Auch wenn es Cablecom aus den Augen verliert, das TV-Kabelnetz ist nach wie vor das Kerngeschäft. Wenn da Kunden weglaufen, wirkt sich dies sicherlich auch auf andere Angebote aus (Internet, Telefon), da bekanntlich Alternativen bestehen. Wenn da *frei* empfangbare TV-Programme als Pay-TV vermarktet werden sollen...

Zm Abschluss noch eine URL: http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/6/0,1872,2116806,FF.html

Gruss Markus