Testbericht Bluewin TV300

tosci

Administrator
01. Jan. 1970
5.731
849
113
45
war ja klar, dass ich mir unverzüglich so eine Box geholt habe. Sie liegt jedoch noch in meinem Auto und kann erst um ca. 20 Uhr installiert werden :? Meinen Testbericht werde ich Euch natürlich nicht vorenthalten, ich denke, dass ich Morgen die Ersten Infos bringen kann.

Euer Webmaster

Tosci

 
Bin auch gespannt. Bin mir aber fast 100%ig sicher, dass es sich um eine modifizierte Version des TV-Server handelt.

 
Also, hier mein Bericht:

Nachdem ich gestern diverse Berichte über das neue Bluewin-Angebot gelesen habe, habe ich mich direkt auf den Weg in den nächsten Swisscom-Shop gemacht um mir so eine Box abzuholen. Ich war der erste Kunde in diesem Shop, der so eine Box verlangte und so musste sich die Dame an ihren Kollegen wenden der ihr bei der Anmeldung behilflich sein sollte. Mit einer 2cm dicken PowerPoint-Präsentation haben sie sich dann Blatt für Blatt durch die Registrierung gekämpft... leider konnten auch einige Strichcodes nicht gelesen werden sodass einige Zahlen von Hand eingetippt werden mussten - und da sonst noch Fehler aufgetreten sind, musste man ein paar Mal von vorne beginnen. Zusätzliches Problem war, dass ich keinen Swisscom-Fixnet Anschluss habe. Somit können sie die Mietkosten nicht der Rechnung belasten und hätten mir keine Box geben können. Ich habe dann aber den Firmenanschluss angegeben :) ... und anschliessend gleich die Portierung von Cablecom zu Swisscom ausgelöst.

Hier mal ein Bild von der schönen Verpackung 8O

bluewin1.jpg


Teilweise ausgepackt sieht das dann so aus:

bluewin2.jpg


Die Anleitung in einer schönen Plastik-Verpackung:

bluewin3.jpg


Eingesteckt, ein bisschen gewartet und los gings... zeitgleich habe ich auch meinen Account bei TVTV registriert, zusammen mit der Nummer meines Gerätes. Die ganze Bedienung gestaltet sich sehr einfach, die Fernprogrammierung via Internet ist genial - einfacher gehts nimmer! Gewünschte Sendung anklicken, Aufnahme drücken, Uebermitteln, Fertig.

Es lässt sich allgemein sehr viel einstellen und konfigurieren und somit kann man die Box seinen eigenen Wünschen gut anpassen. Timeshift funktioniert problemlos - genial ist zum Beispiel, wenn man ins Menü geht und dann wieder zurück ins TV-Programm, hat sich TimeShift automatisch aktiviert damit man ja nichts verpasst. Der EPG ist sehr ausführlich und vorallem für alle TV-Programme verfügbar - ausser vielleicht ganz kleine Lokalsender /emoticons/default_biggrin.png

Mitte Jahr wird die Swisscom ja das IP-TV anbieten, wie das angedeutet wurde, gibt es für die Besitzer der jetzigen Box sicher ein Umsteigeangebot... kompatibel mit Cablecom oder Teleclub wird sie sicher nicht sein, da die Swisscom eine ganz andere Technik verwenden wird.

Quintesenz: Alles in allem eine Bereicherung für den Haushalt, Programmzeitschrift wird überflüssig, Zappen ebenfalls, letztendlich ein ganz anderer TV-Genuss da auch Werbung problemlos übergangen werden kann.

Ich werde sicherlich noch weiter berichten.

 
Wie? Was? Festnetzanschluss?

Habe ich bei Swisscom nicht mehr.

Zitat aus der HP von Swisscom:

Voraussetzungen:


- Kabelfernseh-Anschluss (egal welcher Anbieter)



- Für die Fernprogrammierung: Internet Zugang (egal ob ADSL, Kabel oder Dial-Up), keine weiteren Anforderungen an den Computer



- lStrom Anschluss


Da steht nichts von Festnetzanschluss. Kann man das auch über einen Handy-Anschluss abwickeln? Swisscom Mobile ist ja eine eigene Firma mit separater Rechnungsstellung. Können die keine separaten Rechnungen machen?

 
Festnetzanschluss wird natürlich nur für die Abrechnung der Miete benötigt - im Sommer dann auch für das IP-TV via ADSL... damit die jetzige Box funktioniert braucht es grundsätzlich keinen Anschluss - jedoch für die Administration schon. Alles klaro? /emoticons/default_biggrin.png Verrechnung via Swisscom Mobile geht nicht, MUSS über Festnetz verrechnet werden.

 
isch 'abe abe' gar kein swisscom fixnet...

Ausserdem hab ich schon einen analogen Festplattenrecorder. Das einzig schoene an der Kiste ist ja die EPG Geschichte von TVTV anonsten kann das Ding ja nix, was mein Panasonic Festplattenrecorder nicht auch könnte....

 
@oli - das hat auch niemand behauptet. kannst du denn deinen festplattenrekoder vom büro aus bequem per mausklick programmieren???

 
Bin entäuscht von Swisscom.

Da kann ich mir auch den TV-Server kaufen. Dieses Angebot hat doch rein nix mit der Swisscom zu tun. Jedes andere Fachgeschäft könnte so ein TV-Server auch vermieten.

Für mich ist das ganze ein Ablänkungsmanöver, weil sie mit ihrem IP-TV noch nicht so weit sind. Also bringt man schnell etwas anderes auf den Markt, um die Kunden zu verwirren.

Richrig interessant wird es erst, wenn das IP-TV finktioniert.

 
@Roedu: Falsch, das kann nicht einfach jeder schnell machen. Dafür muss man auch ein bisschen investieren. Die ganze tvtv-Infrastruktur anpassen, Geräte-ID's freischalten, Verträge machen, Support usw usw... zudem muss sich niemand ein Gerät kaufen welches in einem Jahr onehin veraltet ist - gerade in diesem Markt ist das ja extrem... so kann ich im Sommer vom jetzigen aktuellen Gerät wieder auf das aktuellste IP-TV-Gerät wechseln und es muss mich nicht interessieren was das Zeugs kostet - im Gegenteil, ich profitiere als Kunde vom Grosseinkauf der Swisscom...

 
@Tosci

Ich habe schon verstanden, dass man den Swisscom-Fixnet-Anschluss nur für die Administration braucht. Aber so kann ich mich nur anmelden, wenn ich etwas habe, was ich für den Betrieb gar nicht brauche.

Mir fehlen halt trotzdem zwei Features: Ethernet-Anschluss zur Übertragung auf den PC und interessant wäre es, wenn ich die Teleclub DD5.1-Filme auch so aufnehmen könnte, dafür bräuchte es einen 5.1-Eingang. Anscheinend werden von der Industrie 5.1-Eingang absichtlich unterdrückt, um eben genau 5.1-Aufnahmen zu verhindern.

Der EPG wäre schon komfotabel. Aber bietet das wirklich nur die Swisscom an? Ich habe schon Geräte gesehen, auf deren Verpackung auch die Programmierung über tvtv erwähnt wurde. Freischaltung kostenpflichtig. Muss dem mal nachgehen, es stand nämlich nirgends ein Preis.

Auch wenn ich der Cablecom nicht unbedingt vertraue, wäre es auch komfortabel, wenn ich auf der CC-Box alle Programme hätte, die auch analog gesendet werden.

 
Beim Angebot der Swisscom ist eben der Abopreis von tvtv ebenfalls inbegriffen, wenn ich jetzt mal rechne was eine anständige Schweizer TV-Zeitschrift kostet, das mal vier rechne komme ich locker auf Fr. 16.-

Die Miete des Servers inkl. Abo bei tvtv kostet Fr. 24.90, wobei der Kaufpreis sich um die Fr. 700.- bewegen wird - da habe ich also eine Differenz von ca. Fr. 9.- zur normalen Programmzeitschrift und weit mehr Services. Wenn man also so rechnet, ist es auf jedenfall ein gutes Angebot. Und eines sollte man nicht vergessen: JETZT benötigt man den Anschluss noch nicht, im Sommer dann schon... denn wer wie ich jetzt so eine Box mietet will sicher auch im Sommer vom IP-TV profitieren und dann ist der Ethernetanschluss sicher enthalten /emoticons/default_biggrin.png

Mal ganz ehrlich... ich telefoniere im Moment über Cablecom digitalPhone... dieser Anschluss ist zwar 5 Franken günstiger jedoch auch mind. 5 Franken weniger zuverlässig - dies ist wohl unbestritten. Und ob dann ein Gespräch x-Rappen günstiger ist als bei Swisscom interessiert mich eh nicht. Das einzige was mich interessiert ist DIGI-TV /emoticons/default_biggrin.png

 
@tosci

Gebe Dir Recht. Wenn die Abogebühren von TvTv wirklich dabei sind, ist es ein sehr guter Preis.

Bin einfach ein bisschen entäuscht, da ich beim ersten Lesen der Pressemitteilung auf einen neuen Dienst (IP_TV) gehofft habe.

 
eben, da sieht man was noch für den server übrig bleibt... der kaufpreis ist ja auch nicht gerade tief für so ein ding... ist ja auch nicht zu vergleichen mit einem normalen hd-recorder da die epg daten und fernprogrammierung eben enthalten sind... bei einem normalen hd-recorder wie ich übrigens auch einen habe, ist dies ja nicht mal als option erhältlich...

 
@oli - das hat auch niemand behauptet. kannst du denn deinen festplattenrekoder vom büro aus bequem per mausklick programmieren???
eben, das ist das einzige. Mein Panny hat zwar einen ethernetanschluss und nimmt fleissig mit dem internet kontakt auf, leider macht panasonic (noch) nichts draus. Wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es aber auf dieser basis in anderen ländern schon die möglichkeit den panny so ueber das internet zu programmieren. zumindest technisch wäre es möglich, die müssten nur die software entsprechend anpassen. der recorder könnte sich updates aus dem netz saugen, aber eben da läuft (momentan noch) nichts.

 
ja oli, das ist es eben - technisch wäre noch sehr viel möglich, doch wenn nichts daraus gemacht wird, bringt es uns nichts. es kann ja jetzt auch nicht sein das jeder hersteller einen eigenen epg ausstrahlt und eigene portale und systeme betreibt. gerade deswegen finde ich es eigentlich GUT das cablecom sowie swisscom dieselbe plattform benutzen. im gegensatz zu anderen mitgliedern finde ich den inhalt von tvtv absolut genügend, nämlich deswegen weil mir ein kurzer und prägnanter filmbeschrieb allemal genügt und ich nicht ein 400seitiges programmheft benötige indem jeder film fast bis zum schluss beschrieben ist, mit bewertungen die eh nichts auszudrücken vermögen.