Cablecom lanciert 10-Franken-Festnetz-Flat

tosci

Administrator
01. Jan. 1970
5.731
849
113
45
Ab dem 1. Juni 2005 können cablecom-digital-phone-Kunden für zehn Franken pro Monat (zusätzlich zur Grundgebühr von 20 Franken pro Monat) "unlimited 24" abonnieren. In dieser Flatrate inbegriffen sind sämtliche Gespräche (maximal 50 Stunden) im Schweizer Festnetz. Kunden, die monatlich mehr als rund sechs Stunden, zwischen 07.00 und 19.00 Uhr telefonieren, können also von diesem Angebot profitieren. Nach Angaben von Cablecom hat das Unternehmen inzwischen rund 130'000 Telefoniekunden gewonnen und wächst weiter. Zur Profitabilität von digital phone machte Cablecom keine Angaben. Dies lässt darauf schliessen, dass diese, entgegen den bei der Lancierung von digital phone vor rund einem Jahr kommunizierten Ziele, offenbar noch nicht erreicht ist. Damals hiess es, die Gewinnschwelle werde bei rund 100'000 Kunden erreicht.

 
noch was... in der offiziellen pressemitteilung spricht die cablecom von der ersten WIRKLICHEN flat-rate in der schweiz! wenn man dann das kleingedruckte liest, merkt man, dass eine limite von 50 stunden vorhanden ist - das ist definitiv KEINE flatrate.... flatrate hat KEINE limite, liebes cablecom-marketing!!!!!!! da lüpft es mir wieder den hut wenn ich so eine sch... lese...

 
Ja, dafür, dass ein Monat so runde 720 Stunden hat, kann man bei 50 Stunden wirklich nicht von einer Flatrate sprechen. Ausserdem finde ich die ganzen ("Pseudo")-Flatrates die man zusätzlich zu den Grundgebühren abonnieren muss, wie sie jetzt so in Mode kommen plötzlich (auch im Mobilebrereich), sowieso ein Witz. Wird Zeit, dass jemand mal den Mut hat eine richtige Flatrate zu lancieren.

Kleiner Tipp: für die Differenz, die man von den Cablecom inkl. "Flatrate" zahlt zum z.B. Econostream-Abo (das 9.90 / Monat kostet, und mindestens gleich gut wie Cablecom funktioniert, und erst noch unabhängig ist, die Nummer kann an jedem Breitbandanschluss weltweit benutzt werden) kann man dann zum Niedertarif bei Econostream schon mehr als 16 Stunden telefonieren. D.h. sowas rentiert schon nur noch für Leute, die mehr als 16 Stunden (und vermutlich weniger als 50) telefonieren.

Die ganzen Pseudopreispläne der Telcos und Internetprovider können mir gestohlen bleiben, entweder, es ist eine RICHTIGE Flatrate, oder ich hab transparente Minutenpreise, wo ich Bescheid weiss, alles andere ist Blödsinn...