Österreich schaltet Analog-TV von März bis Juni 2007 ab

roman70

Super-Moderator
01. Jan. 1970
9.193
573
113
ors.jpg


Ab März 2007 schaltet die ORF-Sendertochter ORS die analogen TV-Signale über Antenne in den österreichischen Landeshauptstädten ab, beginnend im Westen mit Vorarlberg, Sender Pfänder. Im Juni ist es dann auch im Grossraum Wien als letztem Ballungsraum so weit, so ORS-Geschäftsführer Michael Wagenhofer. Ab Ende Oktober wird die DVB-T-Technik in Österreich eingeführt. In Dolby Digital 5.1, wie bereits laufende Testsendungen zeigen.

Damit wird auch die Cablecom ab März 2007 ihr ORF-Signal nicht mehr analog beziehen können, ob sie es dann auch in Dolby Digital 5.1 einspeisen, wird sich zeigen.

www.ors.at

www.orf.at

 
Damit wird auch die Cablecom ab März 2007 ihr ORF-Signal nicht mehr analog beziehen können, ob sie es dann auch in Dolby Digital 5.1 einspeisen, wird sich zeigen.
Da bin ich ja mal gespannt ...

BTW: Den Sender ATV könnten sie bei der Umstellung auch gleich noch miteinspeisen.

 
wird eigentlich die cablecom das digitale orf signal weiterhin an der grenze empfangen und in der ganzen schweiz via richtfunk in ihre kabelnetze einspeisen?

in deutschland ist ja in vielen gebieten orf1 aus dem kabel verschwunden. droht das uns schweizer auch einmal?

 
denke dass wir uns da keine sorgen machen müssen... hoffe ich zumindest...

 
wird eigentlich die cablecom das digitale orf signal weiterhin an der grenze empfangen und in der ganzen schweiz via richtfunk in ihre kabelnetze einspeisen?
in deutschland ist ja in vielen gebieten orf1 aus dem kabel verschwunden. droht das uns schweizer auch einmal?
Ich denke, dass wird ein guter Grund seind für die UC, den ersten deutschsprachigen Sender nur noch Digital zu verbreiten.

Eine Umwandlung des Digitalen Signals in ein Analoges ist ja nicht möglich...

 
Eine Umwandlung des Digitalen Signals in ein Analoges ist ja nicht möglich...
wie kommst du zu dieser Schlussfolgerung?

Im analogen Angebot der CC sind verschiedenste Sender eingespeist, welche sie über Sat nur digital bekommen. Als Beispiel seien nur mal die Schweizerversionen der grossen deutschen Privaten erwähnt.

 
wie kommst du zu dieser Schlussfolgerung?
Im analogen Angebot der CC sind verschiedenste Sender eingespeist, welche sie über Sat nur digital bekommen. Als Beispiel seien nur mal die Schweizerversionen der grossen deutschen Privaten erwähnt.
ja das würde ich auch sagen.

aber wenn orf nur noch auf digital käme, würden sicherlich einige einen digtal-vertrag abschliessen. das gäbe wahrscheinlich einen aufschrei, weshalb dich das cablecom nie erlauben würde. ausser es gebe druck seitens der deutschen privatsender. aber wir werden eh bald vom kabel angehängt und eine orf karte für sat habe ich mir schon besorgt.

was mich übrigens wundert, dass es keinen protest seitens der deutschen privatsender gibt, dass cablecom digital die deutschen versionen aufgeschaltet hat und nicht die schweizer.

dürfen die das? das ist ja ein schaden, da ja dann niemand die schweizer werbung schaut!

 
wie kommst du zu dieser Schlussfolgerung?
Im analogen Angebot der CC sind verschiedenste Sender eingespeist, welche sie über Sat nur digital bekommen. Als Beispiel seien nur mal die Schweizerversionen der grossen deutschen Privaten erwähnt.
Ja, meine Ironie ist wohl nicht so rüber gekommen...

Meinte damit, dass die CC mit diesem Grund die nicht so technisch versierte Masse zu einem DigiTV Abo "zwingen" kann.

 
was mich übrigens wundert, dass es keinen protest seitens der deutschen privatsender gibt, dass cablecom digital die deutschen versionen aufgeschaltet hat und nicht die schweizer.
dürfen die das? das ist ja ein schaden, da ja dann niemand die schweizer werbung schaut!
Habe ich mich auch schon gefragt. Aber ich glaube den Deutschen ist das egal. Im gegenteil, so wird ja ihre Werbung gesehen. Aber das SAT1-Schweiz und so nicht interveniert ist schon merkwürdig.

 
ist komisch, als damals in basel der kabelnetzbetreiber sich weigerte das rtl-schweizer-fenster aufzuschalten (damals kamen doch 1 oder 2 stunden schweizer sendungen und darum konnte man die simsons nicht mehr sehen, was zu protesten führte), gab es streit mit androhungen von klagen. aufgrund dieses druckes gab der basler kabel betreiber nach.

orf nur noch digital würde der digital sache sicher einen schub geben. aber wie ich bereits geschrieben habe, wird es nicht so kommen. die proteste wären zu stark.

 
ja wobei es der digitalisierung eine rechten schub verleihen würde...

und irgendwann müssen die beliebten deutschen sender ja auch analog abgeschalten werden...

 
was heisst da "es wird proteste geben"? Dass der ORF in der Schweiz verbreitet wird, ist nicht ganz rechtens. Und ich denke, hiermit sind die Tage des ORF's in der Schweiz gezählt.

 
ich habs mal im netz angeschaut und es stimmt nicht dass es illegal sei. alles was du frei auf schweizer boden empfangen kannst, darfst du weiterverbreiten. kannst eine antenne 1cm vor der österr. grenze stellen und alles ist legal.

 
sonst müssten ja alle öffentlichen sender verschwinden oder?

also ORF 1+2, ARD, ZDF, WDR, MDR, TF1, RAI, etc.

ich finde den ORF auf jeden fall einen super sender.

besser als viele deutschen sender.

wird den SF in AUT verbreitet?

 
wird den SF in AUT verbreitet?
In Vorarlberg kommt er über Kabel und grösstenteils natürlich noch terrestrisch.

In den anderen Bundesländern weiss ich es auch nicht, ich denke aber nicht, dass SF dort nicht kommt.

 
Wenn die Cablecom ORF in Zukunft terrestrisch digital an der Grenze anzapfen können werden sie die österreichischen Sender noch einspeisen können. Ab Sat aber wäre aus lizenztechnischen Gründen illegal. ORF hat Senderechte (z.B. Spielfilme) nur für das eigene Land und nicht für ganz Europa. Deshalb ist ORF über Sat verschlüsselt, wie auch die schweizer Sender.

 
Wenn die Cablecom ORF in Zukunft terrestrisch digital an der Grenze anzapfen können werden sie die österreichischen Sender noch einspeisen können. Ab Sat aber wäre aus lizenztechnischen Gründen illegal. ORF hat Senderechte (z.B. Spielfilme) nur für das eigene Land und nicht für ganz Europa. Deshalb ist ORF über Sat verschlüsselt, wie auch die schweizer Sender.
Genau.

Ich frage mich nur, woher sie z.B. für die erwähnte Kabeleinspeisung in Linz und Wien das Signal beziehen. Wird das analoge Signal von Vorarlberg aus bis dort weitergeleitet oder zapfen sie es ab Sat ab. Ich weiss nicht, wie die Kabelbetreiber in Österreich organisiert sind.

In der Schweiz scheinen gewisse Sachen einfach möglich zu sein, weil keine Kläger vorhanden sind.

In Deutschland haben die grossen Privaten wie RTL und Sat1ProSieben gewisse Gesetze immer rigoros durchgeboxt, sodass in vielen deutschen Kabelnetzen der ORF entfernt werden musste. Er darf von gesetzeswegen nur dort ins Kabel eingespeist werden, wo er terrestrisch mit normalem Antennenaufwand empfangen werden kann. Interesse daran hatten die deutschen Privaten, da der ORF die Spielfilmblockbuster gleichzeitig wie sie ausstrahlt, jedoch ohne Werbung dazwischen. Wie die Gesetzeslage in der Schweiz ist, weiss ich auch nicht genau.

Seit einiger Zeit ist es aber auch in Deutschland wieder so, dass Kabel Baden Würtemberg die ORF-Programme in ihr ganzes modernisiertes Gebiet einspeist, auch dort, wo sie terrestrisch nicht mehr empfangen werden können; und das teilweise sogar anamorph und in DD 5.1, sie beziehen also das Sat-Signal. Inwieweit sie sich da auf einer rechtlichen Gratwanderung bewegen, wird spekuliert, z.B. im Forum von digitalfernsehen.de.

Ich lasse mich mal überraschen, wie es bei der UC kommt. Ich denke aber nicht, dass sie ihn analog schon streichen können, das gäbe zu viele Proteste. Und erst recht jetzt nicht, wo sie wieder den Preisüberwacher im Nacken haben. Zumindest wird dann digital der ORF anamorph kommen, wenn sie denn gemerkt haben, dass er analog nicht mehr kommt. Ob's dann auch DD 5.1 geben wird?

 
das heisst ja dann auch, dass der ORF, welcher ja ein interesse an einer verbreitung in der CH haben muss, ganz einfach zusehen muss das irgend eine antenne in die schweiz strahlt?

 
das heisst ja dann auch, dass der ORF, welcher ja ein interesse an einer verbreitung in der CH haben muss, ganz einfach zusehen muss das irgend eine antenne in die schweiz strahlt?
Mit dem Sender Pfänder ob Bregenz ist das auf jeden Fall gewährleistet. Auch wenn sie dort Einzüge installieren. Richtung Bregenz müssen sie ja senden und damit sind automatisch Teile der Schweiz versorgt.

Hier findest du den Pfänder auch:

http://www.funksender.ch/webgis/bakom.php

Koordinaten 776492 / 264370. Auf dieser Karte werden nur die Schweizer Stationen angezeigt, der ORF sendet von dort aber auch und erst noch recht stark.

DVB-T Testsendungen laufen nach Berichten anscheinend tagsüber schon ziemlich regelmässig. Anfangs Oktober wird dann in den Dauerbetrieb übergegangen. Am 26. Oktober ist der definitive Startschuss für alle Landeshauptstädte Österreichs, also auch für den Pfänder mit Bregenz.

Der ORF hat offiziell kein Interesse, dass der Sender in der Schweiz zu sehen ist, aber es stört sie auch nicht.