13th-Street und Sci-Fi

tosci

Administrator
01. Jan. 1970
5.731
849
113
45
Hallo Zusammen

Ich habe bei Teleclub nochmals nachgefragt bezüglich den obengenannten Programmen, hier die Antwort:

---------

Betreffend Aufschaltung neuer Programme möchte ich Ihnen folgendes mitteilen: Immer noch mit dem Umstand, dass die Kabelkapazitäten noch beschränkt sind, haben wir einen relativ kleinen Spielraum. Mit Animal Planet können wir einen Kanal aufschalten, den es in der Schweiz nicht gibt und daher unserem Gebot von ?Exklusivität für Teleclub-Abonnenten? vollumfänglich entspricht. Die Kabel-Ausstrahlungsrechte der beiden Kanäle ?13th street? und ?Sci-Fi? sind ja grundsätzlich von der Swisscom erworben worden und stehen im Moment nicht zur Disposition.

---------

Wie kann es sein, dass ein ADSL-Anbieter exklusive Rechte an zwei TV-Programmen erwirbt??? Und diese Programme dann nur den eigenen ADSL-Kunden zugänglich macht? Ich verstehe einfach die Welt nicht mehr! Der Betreiber kann doch auch kein Interesse daran haben, dass seine Sender nur über einen einzigen ADSL-Anbieter in der Schweiz betrieben werden. Oder habe ich die Antwort falsch verstanden, und die Rechte wären noch erhältlich, doch will TC sich diese nicht kaufen weil die Sender dann nicht mehr exklusiv auf TC zu sehen wären sondern eben auch über die sch*** Plattform von bluewin?

Es ist doch Himmeltraurig das sich jetzt noch ein dritter Anbieter in das Digi-Pay-TV-Geschäft einmischt und, wie Cablecom auch, mächtig die Entwicklung runterbremst.

Obwohl es nichts bringt, und sicherlich nicht zur Kenntnis genommen wird, habe ich heute sämtliche bluewin-Accounts (die ich onehin schon lange nicht mehr genutzt habe) gekündigt :wink:

 
so, ich habe meinen Frust nun bei Studio Universal kundgetan, hier mein Mail, provokativ wie immer ;-)

Guten Tag

Ich bin Moderator des Forums digi-tv.ch und möchte Ihnen nun direkt bezüglich der obengenannte Programme ein paar Fragen stellen:

- ist des richtig, dass der ADSL-Anbieter "Swisscom bluewin" die exklusiven Uebertragungsrechte für die Schweiz besitzt und somit kein anderer Pay-TV-Anbieter, also weder Cablecom noch Teleclub die Programme übertragen darf?

- wie kann es in Ihrem Sinne sein, diese Programme nur über einen einzigen ADSL-Anbieter zu übertragen, der nur eine Minderheit der Schweizer Bevölkerung erreicht und dies vorallem nur über die PC's?

- denken Sie, dass wir Schweizer nur über PC fernsehen und nicht gemütlich im Wohnzimmer über das gute alte Fernsehgerät?

Ich danke Ihnen im Voraus für Ihr Feedback und hoffe auf Ihr Verständnis für meine teils provokante Fragestellung. Wir Schweizer sind, was Digi-TV betrifft seit Jahren sehr benachteiligt und müssen zusehen wie sich unsere Anbieter immer wieder ausbremsen, natürlich zu Lasten der Konsumenten.

Es ist dann noch ärgerlicher zu sehen wie ein Anbieter von sehr interessanten Programmen dies quasi noch unterstützt.

Freundliche Grüsse

Andreas Toscan

info@digi-tv.ch

 
so, ich habe meinen Frust nun bei Studio Universal kundgetan, hier mein Mail, provokativ wie immer ;-)
[...]
Allerdings meines Wissens, wenn bei Swisscom jener Versuchsbetrieb abgelaufen ist, bietet man dort die Digital-TV-Programme in Konkurrenz zu Cablecom ebenso den TV-Kabelnetzbetreiber an.

Bedeutet:

1. TV-Kabelnetzbetreiber ist Cablecom bzw. bezieht die Digital-TV-Programme weiterhin von Cablecom (Swissfun!): Ätsch.

2. TV-Kabelnetzbetreiber speist die Digital-TV-Programm in Eigenregie ein: Ätsch.

3. TV-Kabelnetzbetreiber kippt Swissfun aus dem TV-Angebot und bezieht die Digital-TV-Programme dann seitens Swisscom: Man darf dort jene zwei TV-Programme glotzen ;-).

Was mich persönlich betrifft, habe inzwischen, ähem, ca. 3500 Franken in DVDs investiert und mich auf Jahre mit TV-Kost eingedeckt. Bin also betreffend Abwesenheit der zwei TV-Programme bestens gerüstet *grins*.

Gruss Markus

 
@tosci

Ich habe anfangs Jahr ähnlich an Universal geschrieben. Mal schauen, ob sie immer noch ähnlich schreiben, wie damals. Meine damalige Antwort habe ich auch hier irgendwo gepostet.

Auf jeden Fall wurde damals angegeben, dass sie auch an einer angemessenen Verbreitung ihrer Programme in der Schweiz interessiert seine und gerade intensiv daran arbeiten würden.

Irgendwann wurde auch einmal geschrieben, dass Sci Fi und 13th Street den kleinen schweizer Netzbetreibern zur Verfügung ständen. Dies nutzt aber auch wenig, da die CC ja Fast-Monopolist ist.

 
@Markus: falsch. Die Swisscom hat vor, ein eigenes Digital-TV über das Telefonkabel zu verbreiten. Dh. eine dritte Box kommt in die gute Stube und zieht sich über das Telefonkabel die TV-Programme der Swisscom rein. Die technik ist eigentlich wenig imposant, es wird einfach quasi analog Stream-It jeweils ein einziges Programm zur Box gestreamt. Folglich, wird es so sein, dass der Konsument, um alle Programme sehen zu können neu DREI Boxen benötigen wird. Ganz das was Moritz Leuenberger und sein Konsortium vermeiden wollten jedoch mit ihren super Massnahmen gerade gefördert haben!

 
Ich habe bei Teleclub nochmals nachgehakt, die Antworten bezüglich dieser Sender waren immer schwammig und werden wohl immer schwammig bleiben. Auf deutsch gesagt, kann man aus diesen Antworten leiten was man will:

Unseren Informationen nach wurden die Verbreitungsrechte (Kabelverbreitung) von 13th street und Sci-Fi von Swisscom Broadcast exklusiv für die Schweiz gekauft. Diese Kanäle werden momentan über bluewin (stream-it) verbreitet. Es geht grundsätzlich nicht darum, dass wir die Rechte nicht kaufen wollen; die Chance die Rechte für 13th street und Sci-Fi über Teleclub auswerten zu können sind durchaus vorhanden.

-------

Insbesondere der letzte Satz ist grandios: ...die Chance die Rechte AUSWERTEN zu können sind vorhanden.... Auswerten kann das jeder... sorry Herr Gantner, das ist jetzt nicht persönlich gemeint!

 
Es ist doch alles total traurig. Jetzt haben wir 3 Anbieter und jeder hat ne eigene Box. Das einzige Angebot, dass technisch auf der höhe wäre ist das von TC. Der rest ist noch in der Testphase (Swisscom) oder toal veraltet und inkompetent (CC). TC wird wohl solange die CC sich sperrt nie mehr als diesen einen Kanal im Netz bekommen und die CC müllt das ganze Netz mit Müllsendern zu. Schon in Deutschland kann knapp ein Anbieter überleben und ein halbwegs vernünftiges Programm liefern. Wie um himmels willen sollen dann in der Schweiz 3 Anbieter ein vernünftiges Programm auf die Beine stellen. Moritz Leuenbeger kann man ja sowiso nicht mehr ernst nehmen. Zuerst die DBox verbieten wegen SwissFun sandard und jetzt gibts trotzdem 3 Boxen trotz swissFun satndard. Die gelackmeierten sind wieder mal TC und alle TC Abonennenten, die sich alles gefallen lassen müsse, weil sie kein eigenes Netz haben!

 
Ich habe bei Teleclub nochmals nachgehakt,...Es geht grundsätzlich nicht darum, dass wir die Rechte nicht kaufen wollen; die Chance die Rechte für 13th street und Sci-Fi über Teleclub auswerten zu können sind durchaus vorhanden.

-------

Insbesondere der letzte Satz ist grandios:...

Ist doch klar. WENN sich CC und TC einigen und TC einen mehr Platz für sein Programm erhält, dann werden diese beiden Sender, wie auch andere, folgen/aufgeschaltet werden.

Bis dahin schaltet man nur solche Programme zu, von welchen man annimmt, dass sie die Mehrheit der TC-Abonnenten sehen möchte.

Eine elegante Zwischenlösung wäre es, wenn der TC sich die Wiederverwertungsrechte der Universal-Filme für seinen Sender TC-Star besorgen könnte. z.Zt. könnte TC-Star in TC-Warner umbenannt werden...
 
Eine Bemerkung zu den sogenannten Kosten eines Kabelplatzes:

Es wird immer wieder gesagt das Teleclubangebot könne nicht erweitert werden wegen der Kosten, die ein zusätzlicher analoger Kanal (=10 Digitalkanäle?) verursachen würde. Hohe Preise sind ein Zeichen von Knappheit, wenn es nur wenige Kanäle gibt und viele potentielle Programmlieferanten, dann ist ein einzelner Kanal begehrt und teuer. Aber zahlen RTP (Portugal), TeleTop (Winterthur) oder Euronews etwas für ihre wertvollen analogen Kabelkanäle? Zahlen Fashion TV, Travel Channel oder TV Galicia etwas für ihre verschlüsselte, kostenlose Digitalausstrahlung? Und wer hat schon mal mehr als zwei Sekunden den Infokanal von Cablecom angeschaut?

.... soviel zur Kanalknappheit!

 
Es liegt auch 100% nicht an der Knappheit der Programmplätze! Auch wenn uns das die CC weismachen will. Die verlangen mit absicht horrende Summen von TC damit die expansion von TC etwas gebremst wird! Mich würde mal interessieren wieviel TC für einen Platz bezahlen muss und wieviel RTP und TRT!

 
Es ist schon witzig, dass Sci-Fi immer im gleichen Zug mit 13th Street genannt wird. Bei MGM wird teilw. genörgelt, dass es sich um alte Filme handle...was bringt denn Sci-Fi? Bis auf eine kleine Anzahl an Ausnahmen, die an einer Hand abzuzählen sind, werden da Filme und Serien aufgetischt, bei denen man sich fragt, ob man damals den Text noch mit Schrifttafeln oder bereits mit Tonspur rüber brachte...

Von all diesen Sendern ist eindeutig MGM der Favorit, dicht gefolgt von 13th Street. Sci-Fi müsste eigentlich "Wie wir uns das Jahr 2000 vor 60 Jahren ausmalten" heissen...

 
Naja bei Sci-Fi ist es moemntan noch das Problem, dass noch zuwenig Geld da ist. Aber einige Serien sind ziemlich aktuell und manche alten Klassiker schon ewig nicht mehr gesehen oder noch nie gesehen. Im gegensatz zu P Serie wo wirklich alles schon tausenmal im Free-TV kam oder schon tausendmal bei P Serie lief.

 
Katja Eppinger schreibt über die Verbreitung von 13th Street und Sci-Fi über Teleclub folgendes:

Teleclub ist für uns ein sehr politisches Thema, was aus dessen Gesellschafterstruktur resultiert.

Dies hat nichts mit Ringier zu tun (Anmerk.: Auch nicht mit CC vs. TC) Teleclub steht einfach zur Zeit nicht zur Debatte

:-(

 
Was soll denn Politisches Thema wieder heissen? TC ist DER einzige Anbieter von PayTV bei dem es eine vernünftige Abozahl gibt! Jedes Vernünftige Unternehemen steigt bei TC ein und nicht bei Bluewin. Aber eben TC hat wie sooft das nachsehen. Warum wird wohl ewig ein Rätsel bleiben. Damit ist wohl auch SciFi und 13th Street über Sat gestorben.

Bei Sky UK sol im Herbst der DirecTV Feed der NFL aufgeschaltet werden. Das heisst alle Spiele LIVE! Sowas wirds bei TC und Premiere wohl nie geben.

 
Katja Eppinger schreibt über die Verbreitung von 13th Street und Sci-Fi über Teleclub folgendes:
Teleclub ist für uns ein sehr politisches Thema, was aus dessen Gesellschafterstruktur resultiert.

Dies hat nichts mit Ringier zu tun (Anmerk.: Auch nicht mit CC vs. TC) Teleclub steht einfach zur Zeit nicht zur Debatte

:-(
Irgendwie steige ich da nicht mehr nach. TC muss noch eine Unterschrift leisten, damit diese beiden Kanäle über Sat/TC-Premiere-Angebot gesendet werden können, aber TC steht einfach zur Zeit nicht zur Debatte. Steht doch im völligen Widerspruch, was K. Eppinger da von sich gibt. Man hat sehr wohl was mit TC zu tun.

 
So wie ich gehört habe werden SCI-FI und 13th Street auf SAT Premiere im verlaufe des Monats Mai aufgeschaltet.......wurde auch Zeit!!!

 
hier ein mail von TC :

__________________________________________________________

Auch wir wurden von Premiere überrascht, indem Sie die von Ihnen

genannten Programme plötzlich freigeschaltet wurden. Wir mussten

dann erfahren, dass dies Premiere mit allen Smartcards (vorallem

in Deutschland) gemacht hat. Dies wird jedoch nur im Monat April

so sein.

Ab Mai werden Sie wieder die ursprünglichen Programme erhalten.

Ausnahme: Der Kanal "Animal Planet" wird ab 1.5.04 auch offiziell

in der Schweiz aufgeschaltet. Und die Programme "13th Street" und

"SCI-FI" werden etwas später folgen. Leider können wir Ihnen die

Programme von "Heimatkanal", "Goldstar TV" und "HIT24" aus lizenz-

rechtlichen Gründen nicht anbieten.

Wir werden Sie auf jeden Fall noch in diesem Monat über die

Programmänderungen informieren. Für weitere Fragen stehen wir

Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen

TC Service AG

 
Tja. Von TC bekomme ich in letzter Zeit fast keine Antworten mehr auf meine Fragen. Nerve ich zu fest?! ;-)