Unablecom Grossstörung

tosci

Administrator
01. Jan. 1970
5.731
849
113
45
Sendeprobleme bei Radio und Fernsehen wegen Cablecom-Panne

24.06.2005 11:32

BERN - Wegen eines Grossausfalls bei der Cablecom haben am Freitagmorgen mehrere Regionen der Schweiz vorübergehend über Kabel keine Radio- und Fernsehprogramme empfangen können. Nicht gestört waren laut Angaben von Cablecom Internet- und Telefonverbindungen.

Die Störungen traten ab 7.35 Uhr während anderthalb Stunden in den Regionen Bern und Basel, in der Innerschweiz sowie im Tessin auf, wie ein Cablecom-Sprecher auf Anfrage sagte. Ein bei Bauarbeiten an der Zürcher Nordumfahrung beschädigtes Glasfaserkabel sei Ursache der Störung.

Ab 9.15 Uhr hatten alle betroffenen Gebiete wieder Radio- und TV-Empfang. Dank der Einspeisung in andere Kanäle sei der Empfang auch während der Reparaturarbeiten am Vormittag sichergestellt gewesen, sagte der Sprecher. Wie lange die Unterbrüche in den einzelnen Regionen dauerten, konnte er nicht sagen.

 
Aha, das erklärt, warum mein Radio gegen halb acht plötzlich verstummt ist. Da ich aber gleich ins Badezimmer gewechselt hab, wo ich über antenne empfange, hats mich nicht weiter gestört /emoticons/default_wink.png

 
Aha, das erklärt, warum mein Radio gegen halb acht plötzlich verstummt ist. Da ich aber gleich ins Badezimmer gewechselt hab, wo ich über antenne empfange, hats mich nicht weiter gestört /emoticons/default_wink.png
Über Antenne ist DRS 3 bei mir dann auch ausgefallen, da sass ich schon im Auto und hörte über das Autoradio. Kurz darauf wurde dann das Notprogramm gestartet...

 
die haben wohl allesamt noch nie was von Redundanz gehört... liebe SBB, liebe Unablecom, liebe SRG...

 
Über Antenne ist DRS 3 bei mir dann auch ausgefallen, da sass ich schon im Auto und hörte über das Autoradio. Kurz darauf wurde dann das Notprogramm gestartet...
Ich höre nur SWR3, mit den Schweizer Programmen kann ich nicht viel anfangen. Ausnahme sind die reinen Musiksender wo nicht gequatscht wird, wie SwissJazz und so. Aber bei Radiovollprogrammen geht mir das sofort auf den Keks, wenn ich den Schnuuris von DRS3 und eigentlich allen schweizer Sendern zuhören muss.

 
Ich höre nur SWR3, mit den Schweizer Programmen kann ich nicht viel anfangen. Ausnahme sind die reinen Musiksender wo nicht gequatscht wird, wie SwissJazz und so. Aber bei Radiovollprogrammen geht mir das sofort auf den Keks, wenn ich den Schnuuris von DRS3 und eigentlich allen schweizer Sendern zuhören muss.
Ich habe momentan keinen CD-Wechsler im Auto, also höre ich Radio. Und was kommt bei uns (Chur) terrestrisch?

SWR nicht, Radio Vorarlberg knapp, Ö 3 und FM4 etwa 15 km bis vor Chur. Also höre ich die nationalen und lokalen im Auto.

Zu Hause sieht es natürlich ganz anders aus...

SWR 3 finde ich eigentlich auch gut, aber da haben die nationalen bei uns doch noch einen grossen Vorteil: keine Werbung. Im Radio finde ich das schlimmer als im Fernsehen.

 
Bei den öff. Rechtl. in Deutschland, wie SWR3 hält sich das gut in Grenzen. Ich hör das sowieso nur morgens im Bett vor dem Aufstehen und unter der Dusche. Und da kommen jeweils nur vor der Vollen und vor der Halben Stunde je 3-4 Spots. Das ist erträglich...

 
Das kostet alles. Vielleicht sind das Konsequenzen der Sparwut
Jein. Es gibt Ausfallsicherheit und es gibt Redundanz. Das Internet basiert auf einer (ursprünglich militärisch motivierten) Ausfallsicherheit. Der Grund ist ja, dass man nicht alles doppelt kaufen soll.

Wenn ich mir die Stromkarte der SBB heute in der Zeitung anschaue und feststelle, dass drei (redundante) Leitungen am selben Ort durgezogen werden, dann hat man zwar bei der SBB viel Geld in Sachen Redundanz in die Hand genommen aber letztendlich das Netz nicht Ausfallsicher gebaut (Was passiert bei einem Bergrutsch, wo alle drei Leitungen begraben werden?).

Zurück zu Unablecom: Der digitale Service bei Unablecom scheint heute abend noch nicht ganz auf 100% zu Laufen. Beim lokalen Gewitter hier in Basel fallen derzeit so ziemlich alle Sender aus. Bei der ARD ist ein Testbild zu sehen. Aber das Witzigste: Bei ZDF habe ich "Fischchen" und "Schattenbilder" drin. Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass das Signal (zumindest für das ZDF) analog eingespiesen wird (Analog Terrestrisch oder Analog Satellit).

Aber der Strom flackert ja auch bedenklich. Mal sehen, was morgen hierzulande im Schilf steht... /emoticons/default_smile.png)

 
Das kostet alles. Vielleicht sind das Konsequenzen der Sparwut
Zurück zu Unablecom: Der digitale Service bei Unablecom scheint heute abend noch nicht ganz auf 100% zu Laufen. Beim lokalen Gewitter hier in Basel fallen derzeit so ziemlich alle Sender aus. Bei der ARD ist ein Testbild zu sehen. Aber das Witzigste: Bei ZDF habe ich "Fischchen" und "Schattenbilder" drin. Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass das Signal (zumindest für das ZDF) analog eingespiesen wird (Analog Terrestrisch oder Analog Satellit).
Bei den Unterbrüchen während des Gewitters am Freitag Abend waren auch die analogen Programme ausgefallen. Soviel zum Thema Redundanz /emoticons/default_tongue.png Wollte nämlich bei Batman und Robin von Digital auf Analog zappen, aber dort kam nur ein Testbild (im Gegensatz zu Digital wo gar nichts kam).