Startschuss für 3+ in wenigen Stunden

roman70

Super-Moderator
01. Jan. 1970
9.193
573
113
3plus.gif


Die Schweiz hat ein neues Unterhaltungsfernsehen:

Donnerstagabend, 31. August 2006 um 19:52 Uhr ist es soweit: Der neue Schweizer TV-Privatsender 3+ („drei plus“) geht auf Sendung und setzt damit einen nächsten Meilenstein. Für Dominik Kaiser, Geschäftsführer und Initiant von 3+, geht damit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: „Die Schweiz ist eines der letzten Länder ohne privates Unterhaltungsfernsehen. Dies wird sich ab sofort für die Deutschschweizer Zuschauer ändern. Zusammen mit allen Mitarbeitenden, Geschäftspartnern und Werbekunden, die mich auf dem Weg bis hierhin begleitet und unterstützt haben, freue ich mich, dass es nun los geht.“

Stimmen und gute Wünsche zum Sendestart:

Marc Walder, Chefredaktor Schweizer Illustrierte: "Dass die Schweiz nach dem Aus von TV3 nun wieder einen neuen sprachregionalen TV-Sender erhält, ist eine wirklich gute Nachricht. Gewinner sind in erster Linie die Zuschauer: Sie haben nun (endlich) wieder eine Alternative zum grossen Schweizer Fernsehen."

Eva Camenzind, 3+ News-Moderatorin: „Ich bin gespannt und auch etwas nervös, freue mich aber sehr auf die neue Herausforderung. Und überhaupt auf den neuen Sender!“

Hannes Britschgi, Chefredaktor Ringier TV: „Bewundere die, die Grosses versuchen: Ich wünsche Dominik Kaiser und seinem Team für den Start eine glückliche Hand und starke Nerven. Es bewegt sich was – das verdient Applaus.“

„3+ Wetter“ mit Team von Meteo-Profi Peter Wick

Die ersten Sendesekunden von 3+ gehören Moderatorin Viola Tami. Nach einem sehr gut gebuchten ersten Werbeblock auf 3+, rettet anschliessend James Bond 007 in „Goldeneye“ die Welt. Um 22:12 Uhr folgen die ersten, 90-sekündigen „3+ News“ mit Eva Camenzind. Meteo-Profi Peter Wick und seine Wetterfeen Susanne Huber und Marisa de Vita informieren anschliessend kurz und bündig über das „3+ Wetter“. Diese neue und moderne Wettervorhersage wurde von MeteoNews, dem wichtigsten privaten Wetterdienst der Schweiz, konzipiert.

3+ verfügt über ein erfahrenes Team aus TV-Profis

3+ ist es gelungen ein erfahrenes und dynamisches Team aus TV-Profis zusammen zu stellen. Sämtliche Mitglieder verfügen über ausgewiesene Branchenerfahrung. Neben Geschäftsführer Dominik Kaiser zeichnet Torsten Prenter als stellvertretender Geschäftsführer und Programmchef verantwortlich:

Dominik Kaiser, der Initiant von 3+, fungiert als Geschäftsführer

Als ehemaliger Geschäftsführer von VIVA Plus in Köln, Vorstandsmitglied der Street Parade Zürich und Berater von MTV, VIVA und ProSiebenSat1 sammelte Dominik Kaiser wertvolle Erfahrungen im Bereich Fernsehen und Unterhaltung. Kaiser ist unter anderem engagierter Musik-, TV- und Kinofilmproduzent. Erst kürzlich präsentierte er seinen Erstlings-Film „The Ring Thing“.

Torsten Prenter ist Programmchef und Stv. Geschäftsführer 3+

Torsten Prenter, ehemaliger Programmverantwortlicher und Nummer zwei des erfolgreichsten deutschen Privatsenders RTLII, übernimmt die Funktion des Programmchefs von 3+ und ist zugleich Stv. Geschäftsführer. Der 37-jährige Fernseh-Profi verfügt über ausgewiesene Branchenerfahrung. So hat er Serien wie „Band of Brothers“ auf die deutschen Bildschirme gebracht und die Wissenssendung „Welt der Wunder“ von ProSieben zu RTLII geholt. Torsten Prenter zur Schweiz und zu 3+: „Ich freue mich, in einem der schwierigsten TV-Märkte der Welt etwas zu bewegen“.

Steve Handke ist Technischer Leiter

Steve Handke, ehemaliger Chief Operator und Head of Production von VIVA, ist gesamttechnischer Leiter von 3+. Er ist seit Beginn zusammen mit Swissmediapartners/Askforit GmbH für den technischen Aufbau und Betrieb von 3+ zuständig.

Stephan Klebe ist Leiter Medienforschung

Stephan Klebe’s Laufbahn begann bei der GfK Fernsehforschung in Nürnberg. Langjährige Erfahrungen als Medienforschungsberater erlangte er bei diversen Senderneugründungen u.a. in Luxemburg, Schweden, Polen, Ungarn. In seiner jetzigen Funktion als Leiter der Medienforschung) war er bereits für RTL in Köln und Sat.1 in Berlin verantwortlich gewesen.

Monica Gomez ist Marketingleiterin von 3+

Monica Gomez war knapp vier Jahre bei der IP Multimedia (Schweiz) AG als Product Manager für ProSieben und kabel eins und zuletzt als Head of Product Management tätig. Die ersten Medienerfahrungen hat sie bei Eurosport im Innendienst und Verkauf gesammelt. „Nach 8-jähriger Erfahrung auf der Vermarkterseite freue ich mich nun, die Seite gewechselt zu haben, um dort mitzuwirken, wo etwas entsteht.“

Claudia Wintsch ist Leiterin der Medienstelle

Nach vier Jahren als Promotion Managerin bei Sony Music und drei weiteren Jahren als Presseverantwortliche des Studios Sony Pictures (ehemals Columbia Pictures) beim Kinofilmverleih Buena Vista International, freut sich PR-Fachfrau Claudia Wintsch die Fronten zu wechseln: „Am Spannendsten ist für mich, dass ich in meiner neuen Aufgabe hinter die Kulissen eines TV-Senders schauen darf. Ich freue mich, Teil dieser spannenden Welt namens Fernsehen sein zu dürfen.“

+ + +

3+ – das junge Schweizer Fernsehen

3+ („drei plus“) heisst der neue Schweizer TV-Privatsender mit Sitz in Schlieren bei Zürich. Sendestart ist am 31. August 2006. Das abwechslungsreiche Programm von 3+ bietet hervorragende Unterhaltung mit Schweizer Eventproduktionen wie SUPERSTAR und SWITZERLAND’S NEXT SUPERMODEL, Shows und Doku-Soaps, Top-Serien und Blockbuster-Kinofilmen. Zu den hochkarätigen, internationalen Highlights gehören Erstausstrahlungen von Spider-Man 2, Alexander, The Legend of Zorro und auch beliebte Filme wie James Bond 007 – Goldeneye. Dazu gibt es spannende Dokumentationen, kurze News und aktuelle Wetterinformationen. Ab Start erreicht 3+ rund 75% aller Haushalte in der Deutschschweiz. Auf den Netzen der Cablecom wird 3+ auf dem heutigen analogen Sendeplatz von ORF 2 zu sehen sein. 3+ wird von der cinecom vermarktet.

Update:

Digital wird der Sender gemäss Aussagen des Cablecom-Supportes erst im Oktober aufgeschaltet.

www.3plus.tv

 
3plus_anim.gif

Kaiser ist unter anderem engagierter Musik-, TV- und Kinofilmproduzent. Erst kürzlich präsentierte er seinen Erstlings-Film „The Ring Thing“.
Buahhhh... *Schauder* DER ist das? The Ring Thing einen Film zu nennen ist schon fast vermessen. Ein schlechteres Machwerk hab ich noch nie gesehen (und das schliesst die Ed Wood Filme mit ein).

Hoffentlich hat er fürs Fernsehproduzieren ein besseres Händchen als fürs Filmemachen...

 
The Ring Thing Film einen Film zu nennen ist schon fast vermessen. Ein schlechteres Machwerk hab ich noch nie gesehen.
Hundertprozentige Zustimmung.

Aber in Sachen 3+ lasse ich mich einfach mal überraschen.

 
Könnt ihr evtl diese dämliche Animation wieder von der Startseite entfernen? Ich ducke mich jedesmal, wenn ich die Seite aufrufe weil ich meine, mein Bildschrim explodiert /emoticons/default_smile.png .

 
Könnt ihr evtl diese dämliche Animation wieder von der Startseite entfernen? Ich ducke mich jedesmal, wenn ich die Seite aufrufe weil ich meine, mein Bildschrim explodiert /emoticons/default_smile.png .
Danke /emoticons/default_biggrin.png .

War garnicht so ernst gemeint /emoticons/default_wink.png .

 
Danke /emoticons/default_biggrin.png .
War garnicht so ernst gemeint /emoticons/default_wink.png .
Ich kann dir mal sagen, dass mich dieses nervöse Logo selbst etwas genervt hat. Zuerst hatte ich kein anderes gefunden.