Philips Plasma-TV nach 1 Monat tot

tosci

Administrator
01. Jan. 1970
5.731
849
113
45
ja, ich habe wieder einmal einen Glückstreffer gelandet, mein Philips-Plasma-TV hat nach sage und schreibe 1.5 Monaten den Geist aufgegeben - kein Bild mehr, nur noch Ton (wer braucht schon Bild) nun ist er seit 2 Wochen in der Reparatur, heute durfte ich gerade erfahren das es noch 10 Tage dauern wird weil ein Ersatzteil fehlt...

aaargghhh!

 
Oje. Dann ist wohl Kino angesagt ;-)

Mit meinem Thomson LCD hatte ich bislang erst 1 x Probleme. Das Bild war etwas verzerrt. Einige Minuten lang. Der TV ist knapp 1jährig.

Beim Beamer war nach wenigen Monaten und 600 Betriebsstunden schluss. Wurde zum Glück auf Garantie ersetzt. Top-Leistung. In ca. 1,5 Wochen hatte ich das Teil wieder :)

 
ja, ich habe wieder einmal einen Glückstreffer gelandet, mein Philips-Plasma-TV hat nach sage und schreibe 1.5 Monaten den Geist aufgegeben - kein Bild mehr, nur noch Ton (wer braucht schon Bild) nun ist er seit 2 Wochen in der Reparatur, heute durfte ich gerade erfahren das es noch 10 Tage dauern wird weil ein Ersatzteil fehlt...
aaargghhh!
Haben sie dir für die Zeit wenigstens ein Ersatzgerät gestellt, z.B. ein 37 cm Portal-TV?

 
Mein Panasonic hat auch so seine Macken. Auf der Rechten Seite im Bild hab ich so einen hellen Halbmondförmigen Hellen dünnen Streifen über die ganze Bildhöhe.

Vor ein paar Tagen gabs plötzlich auf allen Sendern kei Bild mehr nur noch so Verzerrungen fast so wie früher beim Analogen TC wenn er verschlüsselt war.

Mein TV ist im Oktober 1 Jahr alt geworden und hat damit keine Garantie mehr. Ich hoffe bloss das Ding hält noch ne Weile durch. Die Qualität ist nicht mehr das wo früher. Die TV's damals hielten Jahrzente.

 
Nein, sogar einen 70cm 4:3 TV jedoch völlig unbrauchbar, das Ding ist mind. 10 Jahre alt und das Bild ist völlig unscharf - der Servicetechniker meinte, dass man dieses Ersatzgerät nach mir niemandem mehr zutrauen könne... aber was solls, im Schlafzimmer habe ich noch einen 82cm 16:9 TV der hat noch nie Macken gemacht - Holz anfassen!

 
ja, ich habe wieder einmal einen Glückstreffer gelandet, mein Philips-Plasma-TV hat nach sage und schreibe 1.5 Monaten den Geist aufgegeben - kein Bild mehr, nur noch Ton (wer braucht schon Bild) nun ist er seit 2 Wochen in der Reparatur, heute durfte ich gerade erfahren das es noch 10 Tage dauern wird weil ein Ersatzteil fehlt...
aaargghhh!
Hallo Tosci.

Hast Du Deinen Plasma schon wieder? Welchen Typ von Philips hast Du denn gekauft und benutzt Du die Wandhalterung oder den Standfuss?

 
Hmm die Frage nach Standfuss/Wandhalterung verunsichert mich etwas. Ich hatte vor zwei Jahren im Interdiscount den - für die damaligen Verhältnisse - spottbilligen 42" "Medion"-Plasma gekauft.

Ergibt sich da ein Unterschied in der Lebensdauer, resp. wirken je nach Aufstellmodus andere Kräfte auf den Rahmen/Bildschirm ein?

Sag mir bitte nicht, ich müsse das Ding an die Wand dübeln. Das Teil ist megaschwer. Heul!

@tosci. Mein Beileid. Ich verkneife mir die bissigen Kommentare über Philips (ich bin selbst ein gebranntes Kind und würde die Marke nie im Leben mehr anfassen). Aber auf der positiven Seite denke ich, dass das besser jetzt passiert ist als mitten in den Festtagen (wo man endlich mal Zeit hätte, TC bis zum Umfallen zu gucken).

 
Hmm die Frage nach Standfuss/Wandhalterung verunsichert mich etwas. Ich hatte vor zwei Jahren im Interdiscount den - für die damaligen Verhältnisse - spottbilligen 42" "Medion"-Plasma gekauft.
Ergibt sich da ein Unterschied in der Lebensdauer, resp. wirken je nach Aufstellmodus andere Kräfte auf den Rahmen/Bildschirm ein?

Sag mir bitte nicht, ich müsse das Ding an die Wand dübeln. Das Teil ist megaschwer. Heul!
Laut Fachzeitschriften spielt es keine Rolle, ob das Ding an der Wand hängt oder auf dem Standfuss steht. Empfohlen wird aber, dass die Wandhalterung nicht unbedingt von einer "Handwerker-Null"
smileys30.gif
montiert werden sollte.

Wie erträglich ist denn bei Deinem "spottbilligen" Medion die Bewegungserkennung, denn diese sei ja ein Manko bei "Billig"-Geräten.

 
Hmm... Sagen wir es mal so: Ich musste zuerst Googeln, um herauszufinden, wass man unter Bewegungserkennung versteht (und habe diese Definition gefunden: http://www.panasonic.at/technologie/index.asp?mn=n_t∝=0).

Da hält mein alter Plasma nicht mit. Einen entsprechenden Menüpunkt kenne ich zumindest nicht. Die Auflösung über DVI ist physikalisch 852 x 480, was auch "reines" HDTV - soferns mal kommt - mit dem Display nicht wirklich etwas bringt. Aber ich denke im Jahre 2025 - Datum der Einführung des probeweisen Versuchsbetriebes von HDTV in ausgewählten Randregionen der Inner-Schweiz - werde ich dann ein neues, HDTV-fähiges Plasmagerät kaufen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich kannte die Bewegungserkennung bisher nicht - was aber darauf schliessen lässt, dass das auch kein Manko des Gerätes ist. Wenn Du aber auf diese Zeilenverdoppelung scharf bist (was auch im Sinne von HDTV-Fähigkeit Sinn zu machen scheint), dann solltest Du Abstand von den Billig-Plasmas nehmen. Dann findest Du Dich aber bald in der "ab Fr. 8'000"-Liga wieder. Das ist für alte Damen wie mich einfach zuviel Stutz.

Das einzige Manko dieses Billigplasmas (im Vergleich zu teureren Geräten meiner Kaffeekränzchen-Kolleginnen) ist das "Einschlafen des Plasmabildes" (ich nenn das mal so unfach-frauisch). Wenn ein Spielfilm über längere Zeit dunkle Szenen hat, dann verringert sich die Leuchtkraft des Bildes (alle Farbtöne werden gräulich und der Kontrast steigt enorm). Dann hoffe ich immer mal wieder auf eine Tagesszene, welche den Plasma förmlich "weckt" und wieder alle Farben normal darstellt.

Das passiert lustigerweise nur über Geräte, welche via Scart angebunden sind (TC-Dekoder, CC-Dekoder). Die Filme vom DVD-Player (über S-VHS Buchse angebunden) zeigen dieses Phänomen - genau wie das normale TV-Programm - nicht.

Ach ja - und im Sommer heizt das Ding ungemein meine Dachwohnung. Aber da gucke ich eh nie fern. /emoticons/default_smile.png