Ohne Abo keine Sender mehr?

olifaessler

Super-Moderator
23. März 2006
4.253
541
113
Hallo allerseits

Ich hab ja mal vor Jahren den Fehler gemacht und die damalige CC-Nokia-Box gekauft. Da ich kein Bock habe, 2 Boxen zu betreiben, benutz ich allenfalls mal die CC-Karte in der TC-Box. Aber eigenltich brauch ich den CC Müll sowieso nicht. Jetzt hab ich vor ein paar Tagen ein nettes Brieflein von der CC Bekommen, in dem die versuchen mich für ein Abo anzuwerben (hatte mal kurzfristig ein Abo bei CC, bevor der TC aufgeschaltet wurde, mangels brauchbaren Ihnhalts und dem 2 Boxen Dilemma hab ich momentan keins mehr). Für Besitzer einer (gekauften) Box kostet das Abo CHF 15.-- statt 25.--, dies wäre zwar noch halbwegs interessant, wenn die Geschichte mit den 2 Boxen endlich mal gelöst wäre. Aber so habe ich eigentlich kein Interesse an der Box.

Aus Gwunder, welche Sender noch aufgeschaltet sind (am Anfang der Aufschaltung konnte ich mit meiner Karte auch die "gratis-Bonus-Sender" (die man aber nur mit Abo bekommt, was ist dann da dran gratis? :roll: ) sehen.

Jetzt kann ich noch scheinbar ganz willkürlich einige "freie" Sender sehen. Aber das allermeiste, was eigentlich frei sein sollte ist jetzt auch gesperrt (Bloomberg TV, die ganzen 3ten Sender, etc) Diese ARD und ZDF Digikanäle (Theater und so) kann ich lustigerweise Empfangen, aber auch BBC1 und BBC2 nicht, zwei der wenigen Sender die mich noch interessieren würde.

Ich glaube das CC-Digitalfernsehen, kann ich getrost ganz als gestorben ansehen, da wird sich wohl nie mehr was ändern, und solang die mir Ihre eigene Box aufzwingen interessierts mich sowieso nicht. Aber das immernoch nicht mal die "freien" Digitalen Sender für jedermann empfangbar sind, das begreif ich wirklich nicht. Die CC wird sich warm anziehen müssen, wenn sie an der Qualität, Inhalten und Geschäftspolitik nicht mal was grundlegend ändern. Spätestens wenn DVB-T in der Schweiz mal kommen sollte, müssen die sich was überlegen, was die Grundversorgung mit digitalen Programmen angeht.

Gruss

Oli, wiedermal echauffiert :x

 
/emoticons/default_biggrin.png echauffiert ist gut... /emoticons/default_tongue.png

Du hast sicher auch nach DVB-T gegoogelt. Das erste Mal suchte ich nach Info vor zwei (in Zahlen: "2") Jahren - als DVB-T in Berlin aufgeschaltet wurde. Seit einem Jahr gibt's dort gar kein Analoges terrestrisches Fernsehen mehr. Die Google Resultate für die Schweiz sind immer noch etwa dieselben (alter Bakom-Müll, Letters of Intent, etc.).

Aber selbst mit DVB-T wird die Situation in Bezug auf die Cablecom-Abzocke nicht unbedingt dramatisch anders, denn sicherlich werden nur die angekündigten Schweizer Programme übertragen - ergo: keine Alternative.

Interessant ist DVB-T in Grenzregionen, wie z.B. hier in Basel. Wenn ich deutsches, französisches und schweizerisches DVB-T via Hausantenne kombiniere, dann brauche ich definitiv kein Kabel mehr. Und genau davor muss die Cablecom Angst haben: Vor einer Öffnung der Restschweiz in Sachen Europa und einem echtem (kontinentalen) Wettbewerb. Darauf ist die Cablecom nicht gefasst und ich spekuliere, dass sie in einem derartig freien Markt sechs Fuss weiter unten angelangen wird.

Was mich schon eher ärgert, ist dass die als "gratis" angebotenen Sender definitiv nicht gratis sind. Selbst wenn man eine Knebelbox (wie in Deinem Falle) hat. Das ist nach meiner Rechtsauffassung unlauterer Wettbewerb und kann normalerweise eine empfindliche Busse - oder gar Lizenzentzug - nach sich ziehen. Dass da noch niemand die Cabelcom verklagt hat?

grübel...

ebenfalls echauffiert...

 
Was ich immernoch nicht begreife, ist dass einem nicht die Wahl der Hardware gelassen wird. Premiere ist mit ihrer Box seinerzeit ja gewaltig auf die Schnauze gefallen. Die Cablecom auch und jetzt lancieren sie eine neue Box und machen wieder den gleichen Fehler. Wenn sie ein CA_Modul herausgeben würden, würde ich mir vielleicht sogar noch überlegen ob ich das CC Programm wieder abonniere. Die Leute die sich in der Schweiz für digitales Fernsehen interessieren haben doch entweder schon lange Satempfang, oder es sind eben Technophile, wie wir /emoticons/default_wink.png die dann aber bitte selbst entscheiden wollen, mit welcher Hardware sie das Programm empfangen (z.B. PC oder Festplattenrecorder, etc).

Gruss

Oli

 
Wäre echt ein Werbehammer. Stell Dir vor die CC würde einen Spot schalten, im Sinne von "...und mit unserem CA-Modul können Sie die digitale Welt von Cablecom auch mit Ihrem Teleclub-Dekoder empfangen...".

Aber ich versteh' irgendwie die CC. So etwas würde massiv mehr Abonnementsverträge bringen, d.h. noch mehr Arbeit, welche mit der gleichen Anzahl Angestelltinnen zu erledigen wäre.

Im Ernst. Eigentlich ist es gut so wie es ist. Stell Dir vor, Du hättest mit dem CA-Modul und der Smart-Card von CC (eingesetzt im TC-Decoder) ein Problem. Ich kenne schon jetzt die hypothetische Standardantwort seitens CC: "Das ist nicht ein Problem unserer Smartcard (oder CA-Moduls) - sie müssen die TC anrufen".

So sitz ich hier, trink kännchenweise Kaffee und warte bis es die CC lüpft. Das Zeug dazu haben sie ja (mit Gewalt Kunden vertreiben).

 
CC ist Premiere-like was die Kundenfreundlichekeit betrifft ...trinkt in der Chef-Etage der CC auch jemand Kaffee, Capuccino im speziellen? :wink:

 
So wie's aussieht, hat's fürs erste schon mal das "Projekt Swissfun" gelüpft - die Webseite www.swissfun.ch kann seit geraumer Zeit nicht mehr erreicht werden.

Wenn man nur das Problem lösen könnte (der Konkurs der CC kann ja wohl nicht die einzige Lösung sein) oder ich zumindest meine Meinung an der richtigen Stelle platzieren könnte. Das gäbe Hoffnung für die Konsumenten (und eine Zukunft für die CC).

Aber irgendwie schotten sich die Verantwortlichen bei CC ab. Entweder gehen Emails verloren {die einzigen seit 1994 verlorenen Emails gingen an CC - resp. kamen von CC - welche ein Zufall} oder es wird ein hochmotiviertes Supportgirlie vorgeschoben.

Da schlürfe ich halt noch ein wenig Kaffee... :?