Cablecom digital tv gratis in Rümlang

roman70

Super-Moderator
01. Jan. 1970
9.193
573
113
ruemlang.gif


Immer mehr Fernsehsender werden digital ausgestrahlt. Das EW Rümlang verkauft seinen Kunden nun Empfangsgeräte, anstatt ein monatliche Gebühr zu verrechnen.

Die Zukunft des Fernsehens heisst Digital-TV: Beat Scheuber, Geschäftsführer des Elektrizitätswerks Rümlang, präsentiert ein Emfpangsgerät.

Die Zukunft des Fernsehens heisst Digital-TV. Immer mehr Sender verschwinden von den analogen Frequenzen und können nur noch über ein digitales Empfangsgerät empfangen werden. Der Kabelnetzbetreiber Cablecom wird am kommenden Dienstag, 3. Oktober, zwei weitere Fernsehsender aus dem herkömmlichen Programmangebot nehmen. Das spanische TVE und das englische BBC Prime werden dann nur noch digital zu sehen sein.

Auch die Rümlanger Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer sind davon betroffen. Das Kabelfernsehen wird in der Gemeinde zwar vom Elektrizitätswerk Rümlang betrieben, die Fernsehsignale kauft das EW aber bei der Cablecom ein.

Unzufriedene Konsumenten

«In ein paar Jahren wird kaum mehr ein Sender über den analogen Kabelanschluss zu empfangen sein», erklärt Beat Scheuber, Geschäftsführer des EW. Der Preis für ein digitales Empfangsgerät kostet bei Cablecom 25 Franken Miete pro Monat, bis Ende Jahr gibt es einen Promotionspreis von 15 Franken. «Die Konsumenten haben natürlich keine Freude daran», fährt Scheuber fort. «Wir vom EW wollen unseren Kunden weiterhin für den gleichen Preis das bisherige Angebot bieten.»

Keine monatliche Gebühr

Umsonst werden jedoch auch die Rümlanger in Zukunft digitales Fernsehen nicht empfangen können. Sie können beim EW aber für 265 Franken ein Empfangsgerät, einen sogenannten «digital TV receiver», kaufen. Damit können sie zusätzlich zum analogen Angebot ohne weitere monatliche Gebühr rund 60 TV- und Radiosender in digitaler Qualität empfangen. Darunter befinden sich auch alle Sender, die in den letzten Jahren aus Platzgründen in die digitale Plattform verschoben worden sind.

Kundenschwund verhindern

«So viel ich weiss, sind wir die erste Gemeinde der Region, welche ein Abkommen für den Verkauf von Empfangsgeräten mit der Cablecom getroffen hat», erzählt der EW-Geschäftsführer. Scheuber will mit dieser Aktion verhindern, dass das EW Kunden verliert, die auf Satelliten-TV umsteigen.

Das digitale Empfangsgerät kann beim EW Rümlang am Lindenweg 6 gegen Barzahlung bezogen werden.

www.zuonline.ch

www.ewruemlang.ch

 
Das würde ich als fairen Vorschlag bezeichnen.

Herr Fische, Herr Howeg, lesen Sie mit ? /emoticons/default_wink.png

 
finde die idee eigentlich ganz gut...

wobei ich auch mit meiner mietbox bei cc direkt ganz glücklich bin...

denke was die meisten einfach vermissen - und dies ist keine aufforderung die bekannten punkte schon wieder breit zu tretten - dass man mehr flexibilität hätte beim digitv von cc...

 
die localnet im raum burgdorf bietet ihre box für 239.-- CHF an und verlangt danach auch nix mehr.

und bei diversen veranstaltungen konnte man sie dieses jahr für 199.-- CHF kaufen.

 
mmmh... wäre es auch möglich das Gerät in Rümlang zu kaufen und dann in einem anderen Cablecom-netz einzusetzen? /emoticons/default_smile.png

 
mmmh... wäre es auch möglich das Gerät in Rümlang zu kaufen und dann in einem anderen Cablecom-netz einzusetzen? /emoticons/default_smile.png
ich denke das müsste auch gehen...

 
ich denke das müsste auch gehen...
Wenn ich das lese:

ohne weitere monatliche Gebühr rund 60 TV- und Radiosender in digitaler Qualität empfangen.

... bin ich mir nicht mehr so sicher, dass es sich wirklich um das Angebot der CC-handelt. Es könnte auch ein eigenes sein.

 
als ich den eintrag gelesen habe ohne den titel, habe ich das also auch ganz klar so rausgelesen, deshalb auch mein post weiter oben.