Hacker: Premiere angeblich komplett geknackt - Kartentausch droht

roman70

Super-Moderator
01. Jan. 1970
9.193
573
113
premiere.gif


(ar) Hackern ist es laut Berichten in einschlägigen Internet-Foren offenbar gelungen, das vom Pay-TV-Sender Premiere Anfang September gesendete Sicherheits-Update zu hacken.

Wie gewöhnlich gut informierte Quellen der SAT+KABEL am Montag, 2.10.2006 bestätigten, sei das sogenannte "ROM-Revision-Update", das der Schweizer Verschlüsselungs-Spezialist Anfang September in die Wege geleitetet hatte, um Premiere dauerhaft gegen den illegalen Zugriff mit Piraten-Karten wie "Daytona", "Cerebro" oder "Didem" abzudichten, vollständig entschlüsselt.

Weitaus brisanter ist, dass der Originalcode der Premiere-Smartcards von Hackern mittlerweile zu 100 Prozent analysiert sein soll. Zukünftige Sicherheits-Updates könnten daher über spezielle Software mitgeloggt und anschliessend auf die Karten geschrieben werden. Über Internet-Server wäre so eine nahtlose Versorgung von Piratenkarten mit den jeweils gültigen Schlüsseln und Algorithmen denkbar.

Nach Einschätzung von Codierungs-Experten aus der Szene könnte sich Premiere der Sicherheitslücke allein durch den Austausch sämtlicher 3,5 Millionen im Umlauf befindlicher Originalkarten erwehren. Unklar ist, ob der Schweizer Nagravision-Entwickler Kudelski in diesem Fall zu Schadenersatz verpflichtet wäre oder der Bezahlsender die Kosten alleine schultern müsste. Premiere stand für eine Stellungnahme am Montagnachmittag zunächst nicht zur Verfügung.

Bereits jetzt haben die deutschen Pay-TV-Anbieter mit den Auswirkungen des neuen Hacker-Kartentyps "Anaconda" zu kämpfen. Dieser öffnet nach Informationen von Nutzern einschlägiger Internet-Boards seit nunmehr über einer Woche das gesamte Programm-Bouquet des Kofler-Senders inklusive des von Premiere co-übertragenen Arena-Hauptkanals "Home" sowie die Ausstrahlungen von Kabel Deutschland auf der Satelliten-Position Astra 23,5 Grad Ost. Seit dem gestrigen Sonntag soll zudem auch das sogenannte "Diablo-CAM" mit der Software Stealth 1.69 Premiere wieder illegal entschlüsseln.

Aktuell führt der Sender offenbar wieder Änderungen an seinem Verschlüsselungssystem durch und sendet mit Schlüsseln, die bereits in der Vergangenheit zum Einsatz kamen. Damit steht derzeit auch der illegale Empfang über sogenannte Soft-Cams mit Dreambox, d-box und anderen Linux-Receivern offen.

Der Empfang von Pay-TV-Sendern ohne Abonnement ist in der Europäischen Union strafbar und schädigt gleichzeitig ehrliche Kunden. Der Besitz, Vertrieb und Einsatz der beschriebenen Karten ist in Deutschland verboten und wird von den Behörden strafrechtlich verfolgt.

www.satundkabel.de

www.premiere.de

 
Ich bin der Meinung das gegen Hacker strenger vorgegangen werden sollte, da wir alle immer wieder Zeche dafür bezahlen.

Ein Kavalierdelikt ist das schon lange nicht mehr.

 
Ich bin der Meinung das gegen Hacker strenger vorgegangen werden sollte, da wir alle immer wieder Zeche dafür bezahlen.
Ein Kavalierdelikt ist das schon lange nicht mehr.
kann man auch umkehren:

Folgt man dem legendären US-Präsidenten Thomas Jefferson, ist die Antwort ganz einfach. »Wenn es etwas gibt, das sich nicht zum Eigentum eignet, dann ist es die Kraft des Gedankens«, lautet seine Erkenntnis. Und weiter: »Ein Einzelner kann eine Idee vielleicht besitzen, wenn er sie für sich behält; sobald er sie aber öffentlich macht, geht sie in das Eigentum aller über.«
Quelle: http://www.zeit.de/2006/46/Copyright?page=all

Ich kann also mit dir überhaupt nicht übereinstimmen, wennschon müssten die Firmen drankommen wegen Vorenthaltung von Wissen und Wissen - das wissen wir alle - ist macht. Allerdings ist das wohl Wunschdenken, aber träumen darf man ja noch, oder? /emoticons/default_wink.png

 
Wenn ich deiner Einstellung folge, müsste ich das Recht haben auch auf deinem PC herumzusuchen, da auch du irgend ein Wissen mir vorenthälst.

 
Ich bin der Meinung das gegen Hacker strenger vorgegangen werden sollte, da wir alle immer wieder Zeche dafür bezahlen.
Ein Kavalierdelikt ist das schon lange nicht mehr.
Kavaliersdelikt sicherlich nicht, aber wenn ich z.B. sehe, dass "Raubkopierer" zu 5 Jahren und mehr verknackt werden, irgendwelche Kinderschänder aber nach 1-2 Jahren wieder rauskommen, kann irgendwas in unserer Gesellschaft nicht stimmen.

Die Frage bei diesen Hackern ist letztlich auch immer, wieviele Leute hätten diese Pay-TV-Programme legal abonniert, wie hoch ist also der tatsächliche Schaden? Und wie sieht es bei ausländischen Programmen aus, die etwa aus urheberrechtlichen Gründen woanders gar nicht legal abonniert werden können?

 
Die Raumkopierer kommen sicher nach 1-2 Jahren auch wieder raus, womit ich aber nicht sagen will, dass ich das mit den Kinderschänder als Richtig erachte.

 
Wenn ich deiner Einstellung folge, müsste ich das Recht haben auch auf deinem PC herumzusuchen, da auch du irgend ein Wissen mir vorenthälst.
joa warum auch nicht. Solange es keine privaten Daten sind (zum Beispiel: Tagebuch etc.)

Die Raumkopierer kommen sicher nach 1-2 Jahren auch wieder raus, womit ich aber nicht sagen will, dass ich das mit den Kinderschänder als Richtig erachte.
kommt ganz drauf an, zählst du die völlig überzogenen schadenersatzforderungen dazu, ist ein "Raubkopierer" lebenslang gestraft!

Zusätzlich war bis 1997 das kopieren ohne gewerbliche Absichten nicht Strafbar, die Contentindustrie hat damals auch überlebt! Man denke auch, als die Kassetten-/Videorekorder aufkamen, da maulte die Industrie auch schon rum, bzw. sagte ihren Untergang vorraus und jetzt gute 20 Jahre danach gibt es sie immer noch und verdienen dumm und dämmlich.

Die Rechte der Benutzer werden immer weiter eingeschränkt, heute kauft man sich kein content mehr, sondern man erhält (wenn's gut geht) ein Benutzungsrecht (spreche jetzt von dem drm verseuchten Zeugs). Deshalb finde ich es gut und wichtig, dass die Szene immer weitermacht und hoffentlich den Fahndern immer ein Schritt voraus ist...

Sehr zu empfehlen: http://www.no-copy.org/abspielen.html (10 minütiger Film)

oder das Buch: http://www.no-copy.org/no-copy-download.html

Greez

 
Also du bist dafür das der ehrliche Kunde den Schaden den andere anrichten bezahlen soll - Super Einstellung.

Es geht doch gar nicht um Kopien sondern um Fernsehprogramme die andere brav bezahlen. Ich habe da nur ein Kopfschütteln übrig.

 
Also du bist dafür das der ehrliche Kunde den Schaden den andere anrichten bezahlen soll - Super Einstellung.
Nein es dürfte keine Verschlüsselung geben, das ist das einzige was ich gesagt habe! Schonmal versucht LEGAL eine Dreambox mit Premiere/Teleclub zu betreiben - es gibt keine möglichkeit. Selbst wenn man das Abo löst hat man gegen die AGBs verstossen /emoticons/default_wink.png

Es kann doch nicht sein, dass mir ein INHALTE-Anbieter vorschreibt, was ich für Hardware benutzen darf.

Kleines Beispiel: Der Bund würde beschliessen, dass man nur noch mit Autos herumfahren darf, die in dem europäischen Sicherheitstest mit 5 Sternen abgeschlossen hat, weil es sonst immer noch tote auf der Strasse gibt.

Würde Dir das gefallen? - Wohl kaum, denn die wenigsten können sich so ein Auto leisten und würden deshalb die ÖV's benutzen, oder eben beginnen alternativen zu entwickeln.

(Ich hoffe das Beispiel kam einigermassen verständlich rüber /emoticons/default_smile.png)

Greez

 
Ich sage nochmals, es ist eine kleine Minderheit die wünscht das man sich sich die Box auslesen darf. Der normale User kann damit überhaupt nichts anfangen und würde sich irgend ein Gerät aufschwatzen lassen.

 
Zudem kriegt man von Teleclub ein CAM.

Und nochmals: Ein Verstoss gegen die AGB ist nicht strafbar. Es liegt eine Verletzung von Vertragspflichten vor, aus denen man allenfalls schadenersatzpflichtig wird.

Wenn du deine CC-Karte in der Dreambox betreiben kannst und nur sehen kannst was du abonnier hast, sollte es kein Problem sein.

 
Tja Nagravision vollends am Arsch oder? D+, TV Cabo und Premiere alle offen...

Wobei andere Anbieter (TPS...) auch nicht viel besser dran sind, bis auf NDS (noch...)

 
Tja Nagravision vollends am Arsch oder? D+, TV Cabo und Premiere alle offen...
Bei TV Cabo läuft seit anfangs Monat ein Kartenwechsel auf Nagra 3, damit wirds wohl für einige Zeit wieder sicher sein.

 
Wobei TPS doch relativ viel Aufwand ist.

Auch Conax ist mehr oder weniger zu. Das gleiche gilt für Arena (mit ihrer Codierung) und auch einige Nagraanbieter sind zu.

NDS ist zwar noch zu, trotzdem gibt es nächstes Jahr neue Karten.

Ich denke also, dass es bald vorbei ist mit dem Lau-Glotzen. Es wird sicher noch möglich sein, doch der Aufwand wird dann viel zu hoch.