Jump to content

Empfohlene Beiträge

Bin endlich dazu gekommen die bisher vier Folgen anzuschauen. Graphisch ist das Werk absolut top. Endlich sind die Möglichkeiten da, die Technik authentisch und detailgetreu darzustellen. Mit den JJ Abrams Filmen hat das ja begonnen. Schon eindrücklich, wenn das Warp Drive nicht mehr nur ein blinkender Kübel ist, sondern eher dem CERN/LHC nachempfunden ist. Auch die ganzen Animationen sind super.

 

Das die Klingonen nicht "korrekt" dargestellt werden, find ich schade. Schwerwiegender finde ich aber das God Modding mit dem "Pilz-Antrieb" - so ein Seich. Da müssen alle "normal" Reisen (im Rahmen ihrer Möglichkeiten, Warp) und einer schnippt mit dem Finger und "träumt" sich an jede beliebige Ecke der Galaxie. Das zerstört den Kanon. Überhaupt, die ganze Sache mit diesem Viech da gefällt mir nicht so. Für mich persönlich auch zu sehr Alien. Star Trek ist nicht Horror - und eben auch nicht Phantasie à la Star Wars.

 

Nach diesen vier Folgen dachte ich das gleiche, wie einige Vorredner: Diese Serie ist ja noch düsterer und gewalttätiger als Deep Space 9. Nicht grundschlecht, die Dominion Saga war genial, aber doch überraschend. Der Roddenberry-Einfluss ist halt schon vorbei. Vermutlich sind da kaum noch Leute aus seinem Umfeld dabei. War halt eine andere Generation. Diplomatie wie bei Picard gabs ja praktisch auch nicht bisher.

 

Die Geschichte selbst, scheint noch nicht ganz so der Hammer. Aber mal abwarten. Die Wurmloch-Sache musste sich ja auch erst entwickeln... mit dieser androgynen "Dame" namens Michael sollte wohl der heutige Gender-Wahn eingefangen werden. Aber Star Trek war natürlich immer schon etwas politisch... Ich hoffe, STD (haha) behandelt die Themen Politik, Krieg/Terrorismus und Religion genau so würdig (vielschichtig, intelligent) wie DS9 dies tat. Sonst wäre dann die etwas "kitschige" Art von TNG vielleicht doch besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 9/30/2017 at 5:18 PM, texarkana said:

man kann alternativ  ``  The  Orville ``  auf  FOX USA  schauen...

Hahahaha... "The Orville" ist für mich definitiv der Gewinner. Deshalb breche ich hier mal eine Lanze für diese Serie, die leider viel zu wenig Beachtung findet.

 

Wäre der Star Trek Schöpfer Gene Roddenberry noch am Leben, hätte er wohl eher "The Orville" als "Star Trek Discovery" (STD) verbrochen.

 

Während in "Star Trek Discovery" (STD) hauptsächlich CGI-Ballerfeste abgefeiert werden, geht man in "The Orville" auf Entdeckungsreise und lebt den typischen Star Trek Pioniergeist aus, der von Wissensdurst angetrieben ist. Genauso, wie das Gene Roddenberry das für Star Trek gemacht hat: Unterhaltsame Geschichten mit unglaublichen, fremden Welten, die so ganz anders sind als man sich das vorstellen kann.

 

Ein zentraler Aspekt - weshalb ich "The Orville" mag - ist, dass man sich selbst nicht allzu Ernst nimmt. Der Humor nimmt nicht überhand - im Gegenteil: Jede Folge bietet genügend Spannungsmomente und auch Action-Szenen. CGI-mässig ist "The Orville" wirklich kein Augenschmaus - man sieht der Serie das Mini-Budget an. 

 

Alleine schon die Folge "Majority Rule" wäre die beste Star Trek Folge seit Voyager - sofern "The Orville" unter diesem Label fingieren dürfte: Hätte Gene Roddenberry die Zeiten von Social Network und Twitter erlebt, dann hätte er wohl diese Folge genauso geschrieben - Vermute ich mal. Ein Planet auf welchem die Justiz per Twitter-Feed vollzogen wird und die Gesellschaft sich hauptsächlich via Political Correctness und Pseudo-Aufgeregtheit selbst regiert.

 

Zehn Folgen von "The Orville" habe ich gesehen. Und jede Einzelne hat mir mehr Neues, Spannendes erzählt, als irgendeine der drei ersten Folgen von STD.

 

Leider wird die Serie von FOX produziert. Zwar ist eine 2. Staffel in Auftrag, aber FOX ist notorisch, gute Serien knallhart abzusetzen, wenn sie nicht genügend abwerfen ("Firefly", "Almost Human" und andere bleiben mir da in Erinnerung). 

 

Sicher werde ich mir auch STD holen. Irgendwann mal... :D Aber momentan guck ich lieber "The Orville"...

 

bearbeitet von schnuerbel
Reason for edit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ursprüngliche Frage: Sollte heute nicht die 10. Folge verfügbar sein?

 

Edit... hat sich erledigt!

Habe gerade herausgefunden dass die nächste Folge erst am 08.01.18 verfügbar sein wird.

 

bearbeitet von f1-tom
zuerst gefragt und dann erst gegoogelt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.11.2017 um 00:07 schrieb schnuerbel:

Wäre der Star Trek Schöpfer Gene Roddenberry noch am Leben, hätte er wohl eher "The Orville" als "Star Trek Discovery" (STD) verbrochen.

 

Du hast recht, in den ersten 20 Minuten kommt tatsächlich mehr "Star Trek Feeling" auf als bei STD! Bei den Raumschiffen fehlen nur die zwei "Flossen". Dazu ein wenig "The Jetsons" , "Per Anhalter durch die Galaxis" und "(T)Raumschiff Surprise" und fertig ist "The Orville"! :)

 

Irgendwie schafft gerade dieser "Low-Budget Look" schon fast eine Art "Star Trek TOS-Charme"!

 

Uuund dass der "Vater" von Rajesh Ramayan Koothrappali in der Serie mitspielt schliesst schon fast den Kreis zu TOS via "The Big Bang Theory"! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 1 Posts
    • 437 Views
    • 5 Posts
    • 504 Views
    • 11 Posts
    • 3075 Views
    • 25 Posts
    • 2411 Views



  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      11'857
    • Beiträge insgesamt
      191'585
Swissforums AG
×