Jump to content
olifaessler

Erfahrungen / Problem mit IKEA Tradfri Smart Bulbs

Empfohlene Beiträge

Aus Neugier hab ich mir vor zwei Wochen bei Ikea mal eine Grundausstattung vom neuen smarten Beleuchtungssystem Tradfri gekauft. 

 

2 Farbige LED Smart Bulbs (je im Set mit einer Fernbedienung)

2  Weisse LED, Farbtemperatur Regelbar

1 Gateway

 

Das System liess sich einigermassen problemlos einrichten. Der Gateway wird über Ethernet mit dem Netzwerk verbunden. Um die Lampen mit dem Gateway zu pairen benötigt man zwingend eines oder mehrere Steuergeräte (Fernbedieung (Kabelloser Schalter mit Dimm und Farbwechselfunktionen), Dimmer oder Bewegungsmelder). Die Steuergeräte werden mit dem Gateway verbunden und dann mit den Lampen. Wenn man sich an die Bedienungsanleitung und an die korrekte Reihenfolge hält, geht das ganz gut.

 

Die App für iOS oder Android muss mit dem Gateway verbunden werden, dies funktioniert über die Geräte ID (MAC-Adresse) und ein Code, welche über einen QR-Code auf der Geräterückseite eingelesen, oder manuell eingegeben werden können. Dies und der Fakt, dass die Geräte nur im eigenen Netz gesteuert werden können (vorerst, später soll das ganze Kompatibel mit Home Kit werden) ist zumindest ein Pluspunkt auf der Seite der Sicherheit.

 

Die Geräte lassen sich dann über die FB oder den Gateway und App steuern. Ersteres funktioniert einwandfrei, letzteres macht leider zumindest in meinem Setup noch Probleme: Die Internetbox 2 (evtl. auch andere Swisscom Router) scheinen Probleme bei der Verbindung vom Gateway zum Netz, resp. zur App zu machen. Nach 2-3 Minuten ist Sense, und der Gateway lässt sich nicht mehr ansprechen von der App, resp. die App verliert die Verbindung. Nach etwas Recherche bin ich zur Erkenntnis gekommen, dass offenbar hauptsächlich Swisscom User mit Internetboxen von diesem Problem betroffen sind. Testweise habe ich ein separates Netz mit Router (ältere Airport Extreme), eingerichtet (ohne Internetanschluss). Befinden sich der Gateway und das iOS Gerät mit App in diesem separaten Netz gibt es keinerlei Probleme, das veranlasst mich vorerst mal dazu, mit dem Finger auf die Internetbox zu zeigen betreffend der Probleme. Ich hoffe, es gibt am einen oder anderen Ende (Internetbox und/oder Gateway) ein FW Update was das Problem löst.

 

Wenn das erwähnte Problem erstmal gelöst ist, schätze ich das Tradfri System als valable Alternative zu Philips Hue ein, zumal das System einiges günstiger ist. Die Lampen sind mit der neuesten FW (muss zuerst upgedatet werden) bereits mit Philips Hue kompatibel. Wer bereits eine Hue Bridge hat, kann das System auch mit den günstigeren IKEA Leuchtmitteln ergänzen. Demnächst soll HomeKit Kompatibilität dazu kommen. Wer eine günstige Alternative zu Hue sucht, dem kann ich Tradfri empfehlen, sobald die Kinderkrankheiten in der Zusammenarbeit mit der Internetbox behoben sind.


Bei Ikea gingen die Dinger nach meiner Beobachtung weg wie "frische Weggli", bestimme Produkte und Sets sind bereits ausverkauft. Gateways gab es gestern in der Ikea hier in Pratteln keine mehr. Das Sortiment ist auch noch etwas eingegrenzt, z.B. gibt es gewisse Lampen (die Farbigen) nur im Set mit FB, nicht aber einzeln. 

 

Hat jemand von Euch ebenfalls schon Erfahrungen mit Tradfri? Habt ihr die selben Probleme mit dem Gateway wie ich? Nutzt ihr einen anderen Router / Provider und es klappt bei Euch ohne Probleme mit dem Gateway? Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen oder noch besser: Lösungen für das Gateway-Problem

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt versuchsweise die Airport Extreme mal im Bridgemodus als zusätzlichen Access Point ins bestehende Netz gehängt. Das scheint bis anhin auch zu funktionieren. Das Problem liegt also vermutlich nicht beim Routerteil der Internetbox 2 sondern beim WLAN Teil...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wäre bei "günstigen" IoT Geräten seeehr kritisch. Die haben meist nur den schnellen Gewinn im Sinn und keine Ahnung von Security oder längerfristigem Support!

 

HomeKit Kompatibilität wäre für mich ein Must-Feature. Selbst wenn es durch die höheren Anforderungen dadurch etwas teurer wird. HomeKit ist a.f.a.i.k. das einzig brauchbar verschlüsselte System. Andere SmartHome Geräte stehen zum Teil offen wie ein Scheunentor. Aber hauptsache es boomt. :o

 

Hier noch die Seiten mit HomeKit kompatiblen Geräten:

- Offiz. https://www.apple.com/ios/home/accessories/

- Inoffiz. https://homekitty.world/

 

Ausser man möchte sein "SmartHome" als JeKaMi Projekt frei im Internet fremdgesteuert haben und auch noch seine restlichen Daten den bekannten Sammlern gratis zur Verfügung stellen... :P

bearbeitet von frantic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Infos im verlinkten Beitrag klingen (erstaunlich) vernünftig. ;)

 

Vielleicht können die ja doch mehr, als nur Sägespäne mit Druck und Hitze zusammenkleben....? (duck und weg).

bearbeitet von frantic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 9 Posts
    • 356 Views
    • k-f
    • k-f
    • 553 Posts
    • 54795 Views
    • 55 Posts
    • 20855 Views
    • 31 Posts
    • 2199 Views



  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      11'838
    • Beiträge insgesamt
      190'766
Swissforums AG
×