Jump to content
PlasmaP

20min geht gegen AdBlocker vor

Empfohlene Beiträge

Am 1.9.2017 um 15:20 schrieb Köbi:

wundert es mich nicht, dass die Medienvielfalt und -qualität in der Schweiz vor die Hunde geht und nur noch Pseudo-News konsumiert werden.

Welchen qualitativ hochstehenden Schweizer Journalismus unterstützt Du denn konkret mit einem Bezahl-Abo?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb PlasmaP:



Hatte ich auch, aber nur für wenige sekunden. Mit uBlock Origin kann man mittels Pipette auch dieses Frame wieder wegzaubern.


Edith meint, kommt bei anderen Nachrichten wieder. Also nix mit dauerhaft weg.

 

bearbeitet von Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Stephan:

Mit uBlock Origin kann man mittels Pipette auch dieses Frame wieder wegzaubern.

Dann drück mal F5 oder die sonstige Kombination um in Deinem Browser die Seite zu refreshen ;)

 

vor 6 Minuten schrieb Stephan:

Edith meint, kommt bei anderen Nachrichten wieder. Also nix mit dauerhaft weg.

Ups, zu spät gesehen.

bearbeitet von PlasmaP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer Zuhause ein NAS hat, kann versuchen, einen Proxy-Server für das Ad-Blocking zu installieren, welches Werbung herausfiltert.

 

Bei mir z.B. verrichtet ein uralt-NAS (QNAP 219p-II) mit Squid Proxy seit Jahren anstandslos seinen Dienst und filtert Werbung zuverlässig auf alle im lokalen Netz angeschlossenen Geräte raus. Ohne dass man einen Adblocker benötigen würde.

 

- Witzigerweise präsentiert mir aber 20Min / Watson das besagte AdblockHinweis-PopUp, sobald ich im Browser uBlock-Origin verwende.

- Wenn ich das Adblock-Plugin im Browser abschalte, sehe ich noch immer keine Werbung (da Proxy-gefiltert) und auch nicht mehr das doofe PopUp.

 

Es scheint so, als ob die Werbetreibenden gezielt die Leser mit Adblockern nerven wollen.

 

Einstieg in die Thematik Netzwerk-Adblocking mit Squid für Interessierte:

https://pyronexus.com/2017/01/13/blocking-adverts-with-squid-proxy/

http://thejimmahknows.com/network-adblocking-using-squid-squidguard-and-iptables/ <-- schon etwas älter, aber mit einer guten IpTables Router-Config, damit auch Handies via Wifi in den Genuss des Netzwerk-Adblockings kommen.

http://pgl.yoyo.org/adservers/ Adblock-Listen in diversen Formaten (auch für Squid)

http://dsi.ut-capitole.fr/documentations/cache/squidguard_en.html Universität Toulouse: Vergleich verschiedener AdBlock-Methoden (gute Linksammlung und Einstieg ins Thema)

bearbeitet von schnuerbel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@schnuerbel Danke für die Infos. Hatte früher selber einen AdBlocker auf Proxy Basis auf dem Mac laufen (GlimmerBlocker). Zentrale Installation, Konfiguration und Update ist halt schon praktischer als mit mehreren, separaten Add-ons rum jonglieren. Leider vertrug sich der später nicht mit meiner outbound FireWall Software (Little Snitch). Deshalb musste ich wieder zurück auf Add-ons...

 

Demnächst werde ich mein Heim-Netzwerk mit einem separaten Router / FireWall auf APU2 HW mit pfSense SW upgraden (und die WLAN Router nur noch als AccessPoints nutzen). Könnte man diesen Squid Proxy auch noch gleich dort mit draufpacken? Oder macht man das besser auf einer separaten Maschine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb heliosh:

"Das Medienunternehmen Tamedia sperrt auf seinen Nachrichtenportalen ab dem 1. November alle Desktop-Computernutzer, die einen Werbeblocker installiert haben."

https://www.watson.ch/Wirtschaft/Medien/372597744-20Minuten-und-Co--sperren-Leser-mit-Werbeblocker-–-watson-nicht

 

Bei mir schiessen die sich damit in den eigenen Fuss. Es wird ihnen so ergehen wie den privaten Werbeschleudern RTL, Sat1, Pro7, ect. mit ihrem HD+ System, lineare Werbung + bezahlen + Vorspulen verboten. Wenn man es übertreibt, wird man von meinem TV verbannt. Und tschüss! Sie nehmen sich viel zu wichtig. Es gibt genug Alternativen (ör).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
richtig so

Sent from my SM-G950F using Digi-TV.ch mobile app



ich finde gut hat man die Wahl.
Gratis mit Werbung oder
Kleiner Beitrag und werbefrei.

Das sollten die Werbeschleuder-TV-Sender auch machen. Mach einer wäre sicher bereit für ein werbefreies Pro7 etc. ein paar Franken pro Monat zu zahlen. Allerdings dürfen es dann auch nicht zuviele Franken sein.


Sent from my iPhone using Digi-TV.ch mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb creep:

Das sollten die Werbeschleuder-TV-Sender auch machen. Mach einer wäre sicher bereit für ein werbefreies Pro7 etc. ein paar Franken pro Monat zu zahlen. Allerdings dürfen es dann auch nicht zuviele Franken sein.

Es hat auch Pay-TV-Ableger in der TV-Landschaft. Allerdings die KloSiebenSchrott1-Gruppe verhindert mittels ihrer Exklusiv-Verträge, dass deren Pay-TV-Ableger (kabel eins Classics, Sat.1 Emotions und ProSieben Fun) von zahlreichen TV-Zuschauer überhaupt gesehen werden dürfen.

 

Gruss Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 11 Posts
    • 1782 Views
    • 15 Posts
    • 1726 Views
    • 11 Posts
    • 3057 Views
    • 16 Posts
    • 3520 Views



  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      11'813
    • Beiträge insgesamt
      189'963
×