Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
smid

ISDN nach IP

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

In meinem Elternhaus gibt es ein ISDN Anschluss mit drei Nummern. Zwar kommen 95% der Anrufe auf der Hauptnummer xxx 30 yy, aber xxx 27 yy und xxx 40 yy haben eben auch noch 5% der Anrufe.

Wie kann man das nach IPTV migrieren? Es soll ein reiner Fixnet Anschluss bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe verschiedene Optionen, z.B.:

a) Du lässt Nummern 2&3 abschalten - während mindestens 6 Monaten kannst du einen Hinweis aufgeschaltet haben, der darauf hinweist, dass die Nummer neu xxx (die Hauptnummer) lautet und wechselt die Hauptnummer zu UPC (nehme an deine Eltern haben TV & Internet schon dort) --> vielleicht reicht das; offen gesagt ist das mehrere Nummern pflegen immer mit Aufwand verbunden und ich würde die Lösung wählen.

b) Du portierst Nummern 2&3 zu einem VoIP-Anbieter (z.B. https://www.netstream.ch/uploads/media/netvoip_Nummernportierung_D_07.pdf) und wechselt die Hauptnummer zu UPC.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst auch alle Nummern zu einem VOIP Anbieter portieren lassen - so hab ich mich vor ziemlich genau 10 Jahren von ISDN (und Swisscom) verabschiedet.

Sogar die ISDN Geräte und Verkabelung musst du nicht unbedingt abschreiben. Es gibt Fritzboxen die haben sowohl Analog wie auch S0 Ausgang. Und eine Fritzbox taugt ja sowohl an einem Kabel wie auch einem DSL Anschluss (nur G.Fast gibts halt nicht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Netvoip. Wenn ich das Portierungsformular korrekt interpretiere, ist das auch heute noch der Fall.. die Kosten für 1 POTS Leitung oder einen ISDN Nummernblock ist genau gleich hoch. Sogar Konto erstmals eröffnen, und später portieren geht. Ich hatte vorher schon einen Netvoip Anschluss (um mal zu testen ob meine neue inhouse SIP Installation sauber funktioniert) und hab dann auf Tag X die Nummern wegportiert. Ich musste nur genug Geld auf dem Prepaid Konto haben. Das schöne ist auch dass Netvoip seit längerem erlaubt mehrere SIP Geräte unter derselben Nummer zu betreiben.. man kann also auch mit SIP Hardware das Verhalten von ISDN annähern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei einer Portierung, aber bitte folgendes bedenken:

Kann ich meine bisherige Rufnummer zu netvoip portieren?

Ja und Nein.

Selbstverständlich können Sie Ihre bisherige Swisscom-Nummer zu netvoip portieren. Als ADSL-Kunde benötigen Sie jedoch weiterhin einen Swisscom-Fixnet-Anschluss (inkl. Rufnummer) für Ihre Internetverbindung. Haben Sie aber eine Standleitung oder Kabel-Internet (via TV-Dose), dann können Sie Ihren Fixnet-Anschluss kündigen und nur noch mit netvoip telefonieren.

ACHTUNG: Auch wenn Sie nur eine Nummer (MSN) eines ISDN Anschlusses portieren wird der Anschluss und somit auch das ADSL Signal insgesamt aufgelöst.

Das Formular für die Nummernportierung finden Sie hier: 
Portierungsformular

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
    • 5 Posts
    • 261 Views
    • 5 Posts
    • 1561 Views
    • 3 Posts
    • 861 Views
    • 3 Posts
    • 1446 Views



  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      11'674
    • Beiträge insgesamt
      184'880
×