Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

 

Diesen Fall hatte ich noch nie und habe auch noch nie davon gehört. Ich finde auf Google auch nichts vergleichbares:

 

Einem Kollegen wurde offenbar die Apple ID gehackt und das iPhone gesperrt, wie auch immer - das Apple-Konto hat er wieder im Griff. Aber das iPhone ist gesperrt und im Verlustmodus (gestohlen). Der Apple-Support konnte ihm nicht helfen. Eine Wiederherstellung ist unmöglich, auf dem Screen ist eine russische Nachricht mit einer Mailadresse an die man sich wenden soll. Zu bemerken gibt es folgendes: Kein Jailbreak, aktuellstes iOS, iPhone 5S... ich bin ratlos und extrem beunruhigt das sowas passieren kann...

 

Any hints? Das die Daten auf dem Phone hopps sind, ist klar...

 

IMG_2675.JPG

 

Gruss

Tosci

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hat nichts mit der iPhone Hardware oder der iOS Software zu tun! Wenn jemand an das Apple-ID Passwort kommt (am wahrscheinlichsten durch fishing Mails), kann er sich ja als Besitzer aller damit verknüpfter Geräte ausweisen und irgend einen Schindluder damit treiben.

 

Wenn's mal soweit ist, kann man das technisch nicht mehr verhindern. Wie könnte man rechtmässigen und unrechtmässigen Besitzer denn unterscheiden, wenn beide dasselbe Passwort benutzen?

 

Es geht darum, die Apple-ID besser zu schützen. Dafür sollte man unbedingt die "Zwei-Faktor-Authentifizierung" aktivieren! Dann reicht das Passwort alleine nicht mehr, sondern es wird zusätzlich ein Code auf ein vertrauenswürdiges Gerät geschickt.

 

Zwei-Faktor-Authentifizierung für die Apple-ID

 

Auch muss man den bei der Aktivierung generierten "Recovery Key" sicher aufbewahren. Apple kann anschliessend das Passwort nicht mehr zurücksetzten oder ein gesperrtes Konto wieder aktivieren, sondern nur noch du selber mit diesem nur dir bekannten Schlüssel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hat dann wohl der andere in deinem Namen mit deinem Passwort getan. Er konnte sich ja damit als Besitzer ausweisen. Aber ich höre davon auch das erste Mal.

 

Eigentlich ist der Titel falsch. Es wurde ja nicht das iPhone gehacked, sondern die Apple-ID.

 

Mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung bräuchte es zusätzlich noch den Code von einem vertrauenswürdigen Gerät als Bestätigung. Aber die muss halt vorher aktiviert worden sein...

 

Wenn du ein iOS Gerät weiterverkaufen willst, musst du es ja auch zuerst aus den Geräten deiner Apple-ID entfernen.

 

Sonst hätte der neue Käufer evtl. Zugriff auf deine Daten und könnte es nicht neu unter seiner Apple-ID registrieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich immer noch wie das Gerät einem anderen Account zugeordnet werden konnte - auch wenn der "Hacker" das Passwort der Apple ID herausgefunden hat, gibt es immer noch keine Möglichkeit, ein Gerät einer anderen ID zuzuweisen. 

 

Ich habe vorhin ein Mail an die im Display erwähnte Adresse gesendet - das kam zurück (mit Google Translator auf Deutsch übersetzt):

 

Hallo!

Ihr Gerät ist gesperrt. Ihr Gerät zu entsperren
Senden 1500 Rubeln pro Zimmer Beeline: + 7-909-122-76-35
Nach der Bezahlung und einen Scheck in zwei Stunden anhängen, werden wir Ihr Passwort wir senden.

Online-Zahlung per Kredit Karte (Visa / Master);
https://www.ruru.ru/init-payment/15

Bei Zahlung zugeteilt 12 Stunden. Danach wird das Gerät gelöscht werden (alle Angaben einschließlich der Medienbibliothek , Foto), keine Passwort-Wiederherstellung auf Ihrem Gerät. (Die wir gefunden).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Inhalt des Phones kann man eh vergessen. Da muss man ein Backup haben.

 

Sobald man es aus der alten ID rausgeworfen hat, kann man es doch auch einer neuen ID zuordnen. Wie bei einem Verkauf, wenn es legal gelaufen wäre

 

Sonst evtl. mal in einem Apple Store versuchen? Kaufbeleg und Ausweis mitnehmen. Bei der Polizei Anzeige erstatten. Aber ob das konkret weiterhilft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, frantic sagte:

Evtl. mal in einem Apple Store versuchen? Kaufbeleg und Ausweis mitnehmen.

 

Wir sprechen von einem iPhone 5s, die Daten sind eh futsch wenn man sich nicht auf die Erpressung einlässt. Neues iPhone ist günstiger und sinnvoller - traurig aber wahr. Hier noch meine Antwort an die Russen: Fuck you Bastards! You will never receive any Cents from me or my Customer!!! We'll happy to buy a new iPhone and put the old one in your dirty Ass!

 

Da kommt mir echt die Galle hoch....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um das abzuziehen müssen die aber in den Besitz der Apple ID gelangt sein. Scheint aktuell gerade öfters zu passieren, siehe z.B. hier: iCloud gehackt Hilfe!!

http://www.apfeltalk.de/community/index.php?threads/iCloud-gehackt-Hilfe%21%21.497006/

Wenn ich dein Kollege wäre würde ich mir Gedanken darum machen und mal Checken ob er noch all seine Accounts unter Kontrolle hat nd die Passwörter ändern plus Zwei Faktor Authentifizierung wo möglich einrichten.

Um ein iPhone fern zu sperren musst du im Besitz der Apple ID sein

Sent from my iPad using Digi-TV.ch mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich frage mich immer noch wie das Gerät einem anderen Account zugeordnet werden konnte - auch wenn der "Hacker" das Passwort der Apple ID herausgefunden hat, gibt es immer noch keine Möglichkeit, ein Gerät einer anderen ID zuzuweisen. 

 

Es muss ja gar nicht einer anderen ID zugeordnet worden sein. Wenn du die Apple ID hast, kannst du damit verbundene Geräte fern sperren.

Sent from my iPad using Digi-TV.ch mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, olifaessler sagte:

Es muss ja gar nicht einer anderen ID zugeordnet worden sein. Wenn du die Apple ID hast, kannst du damit verbundene Geräte fern sperren.

Sent from my iPad using Digi-TV.ch mobile app

 

Dann wurde das Gerät mit seiner Apple ID - die er mittlerweilen im Griff hat - gesperrt und gehört immer noch dieser ID an? Warum ist dann niemand - weder er noch Apple - fähig, dieses Gerät zu entsperren? Und warum ist diese russische Meldung und Mailadresse drauf - das wird dann wohl diese Meldung sein die man beim Auslösen der Diebstahlsperre  mitsenden kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      11'754
    • Beiträge insgesamt
      188'124
×