Jump to content
Stephan

VOIP - Was ist zu beachten?

Empfohlene Beiträge

Hallo Community

Ich habe bei netvoip eine Rufnummer. Auf dem Mobiltelefon geht das über die App prima. Soweit bin ich zufrieden.

Zusätzlich möchte ich nun aber ein VOIP Telefon. Ich Tendiere zum Gigaset c530 IP da dieses auch direkt vom Anbieter verkauft wird, allerdings zu einem viel höheren Preis.

Kann ich das einfach mittels Lan Kabel an der Swisscom Internetbox anschliessen? Oder können da evt. Probleme auftreten? Ich hab da mal was von Portfreigabe gehört. Wäre das Problematisch?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stephan

 

Ich betreibe mein netvoip prepaid mit einem Gigaset C610 IP. Ich habe Internet über Glasfaser auf den Umwandler, von dort auf meinen Router, und den Sender des Gigaset-Telefons habe ich dann per Netzwerkkabel damit verbunden.

Funktionierte bei meinem (Standard-)Router ohne Portweiterleitung und die Gesprächsqualität ist nicht vom herkömmlichen Festnetz zu unterscheiden. Ich bin top zufrieden damit.

Gruss

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Martin

Vielen Dank für Deie Hilfestellung. Ich hab mir das C530 gekauft, das kam heute mit der Post hier an. Nachdem ich erst verzweifelt bin, weil über http://gigaset-config.com/ nur Verbindung fehlgeschlagen kam, ging ich die Einstellungen nochmals durch und plötzlich klappte es. Und es kam auch schon das erste Gespräch an. Trotz meiner Hörbehinderung empfinde ich die Qualität als sehr gut.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bei Netvoip auch mein Telefon angemeldet. Am Anfang hatte ich das Problem das ich nach 32 Sekunden das Gespräch, ich rufe an,  abgebrochen wird. 

Nachdem ich vom Router-Firma ein Neue Firmware bekommen habe ging es.

Letzte Woche habe ich die Firmware aktualisiert. Und kann wierder nicht raus Telefonieren.

Mein WLAN-Router ist ein Netgear Hawk 4. Als WLAN-Router ist er gut leider nicht bei VOIP.

Könnt Ihr mir ein WLAN-Router empfehlen der folgende Attribute hat:

  • 5 und 2.4 GHz-Netz
  • Gästenetzwerk
  • Voip
  • 4 LAN-Ports
  • grosse Reichweite

Danke für Eure Vorschläge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Probier mal auf Deinem jetzigen Netgear Hawk X4 die folgende Einstellung:

 

ADVANCED -> Setup -> WAN Setup -> NAT Filtering

  • Disable SIP ALG sollte "checked" sein.

Wenn das nicht funktioniert, dann würde ich in der Tat einen anderen Router kaufen, denn ich sehe aufgrund der Google-Suche, dass VoIP nicht zu den Stärken des Hawk X4 gehört.

 

Routerempfehlungen sind immer so eine Sache... Deine Anforderungen treffen eigentlich auf zahllose Welt-Wald-und-Wiesen-Router zu (und nein: der Netgear Hawk X4 ist kein handelsüblicher Router...).

 

Grosse Reichweite:
Wenn das ein KO-Kriterium für Dich ist, dann würde ich hier einen den neuesten Ansatz ausprobieren - denn die Mesh-Systeme sind wesentlich intelligenter, komfortabler und schneller als die herkömmlichen Repeater-Lösungen (oder ein auf Signalstärke getunter Router): https://www.heise.de/newsticker/meldung/Funkschwemme-Mehr-Mesh-WLAN-Verteilersysteme-fuer-nahtlose-WLAN-Abdeckung-rollen-an-3589187.html 

 

Es gibt mittlerweile sehr gute WiFi Mesh Lösungen: https://madeby.google.com/wifi/ oder https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-1-Das-WLAN-Repeater-System-Netgear-Orbi-3573298.html 

 

Allgemein: Jeder hat seine Lieblingsmarke, auf die er schwört. Ich persönlich hab mittlerweile so fast alles "traditionelle" (also ohne Mesh) im Heimrouter-Bereich durchprobiert - inkl. Tomato Firmware und DD-WRT: Netgear, Cisco, dLink, Linksys. Mittlerweile bin ich bei der FritzBox angekommen. Die FritzBoxen sind etwas teurer, aber sie funktioniert halt einfach. Dieses FritzBox Modell würde Deinen Anforderungen entsprechen: https://ch.avm.de/produkte/fritzbox/fritzbox-4040/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hänge mich gleich ran
Die Festnetznummer wir ab August portiert. 
Ich nehme an ich muss auf der Fritzbox einfach die neuer Nummer eintragen, neu verbinden und fertig. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ISDN mit einem NT

VOIP läuft schon über die Fritzbox mit einer temprären Nummer

 

Nach der Protierung hänge ich das DECT Televon entweder mit Kabel an die Fritzbox oder verbinde es einfach via DECT an die Fritzbox. 

Oder überlege ich da was falsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@smid 

 

Das ist korrekt:

Übrigens - was ich im Vorposting vergessen habe: Die FritzBox ist - meines Wissens - der einzige Home-Router (dezidierte VoIP Router miteingenommen), der auf einfachste Weise erlaubt, Spam-Rufnummern zu blockieren. Weshalb andere handelsübliche VoIP-Router keine derartige Funktion bieten, ist mir schleierhaft.

 

 

bearbeitet von schnuerbel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 1 Posts
    • 441 Views
    • 8 Posts
    • 1627 Views
    • 21 Posts
    • 14029 Views
    • 10 Posts
    • 1624 Views



  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      11'719
    • Beiträge insgesamt
      187'094
×