Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich habe zwar keinen DSL Anschluss sondern Fibre, ich kann dir aber als jemand der 20 Jahre in der IT arbeitet garantieren, dass Routing, Backbones, Peering, Support und die Fritz Box absolut Top sind. Es gibt nichts auszusetzen an Green. Was mir auch gefällt ist ihr Support per Chat - das ist etwas was immer noch nicht viele Firmen habe ich aber extrem unkompliziert finde.

bearbeitet von BloodMagic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb f1-tom:

Grabe das hier mal aus. Ich informiere mich (aus für einige bekannten Gründen) was für Alternativen an meinem Wohnort möglich sind. Für reines Internet bin ich auf green.ch gestossen. (...) Gibt es noch andere Anbieter in der Schweiz welche ein vergleichbares Angebot (Internet only) über DSL anbieten?

Monzoon prepaid DSL scheint mir auch noch recht günstig zu sein, mir fehlen allerdings die Erfahrungen dazu.

Ich selbst hab Cooper7 von init7 für Fr 777.- im Jahr. Für einige mag vielleicht die Jahresrechnung (und somit die Kündigungsmöglichkeiten) nicht ganz so toll sein, ich kann aber sehr gut leben damit. Das Abo ist halt relativ spartanisch, kein Kundencenter, kein Telefon/VOIP Anschluss, keine gratis FritzBox sondern "nur" vergünstigt, kein Kundencenter. Sind jedoch alles Dinge die für mich nicht relevant sind und der leicht höhere Preis als bei Green überlebe ich auch. Mit dem Support bin ich sehr zufrieden, innerhalb von 3 h hatte ich Antwort auf mein Mail, innerhalb von 8h war mein Abo umgestellt (vom alten 50er auf das 100er Abo).

 

Nicht zufrieden bin ich mit dem Internetspeed, das ist aber das Problem von Swisscom, da hilft auch kein anderer Provider. 108m Kabel bis zum AVE, aber bei 66/16 brutto ist Schluss. Vectoring/G.fast, Fehlanzeige :angry:

bearbeitet von pba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Rückmeldungen! Das klingt alles gar nicht so schlecht. Ich warte jetzt erst mal den Wechsel in meinem Kabelnetz ab und schaue was kommen wird. Die DigiCard von UPC bekommt man aber anscheinend nicht ohne auch Internet dazu zu nehmen. Allerdings werden meine Eltern mangels vernünftiger Alternative das Internet sowieso über Kabel beziehen. Und eine DigiCard über ihr Abo läuft ja dann auch bei mir... :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe bei Verwanten green im Einsatz. Läuft seit 1 Jahr problemlos. Green war auch so freundlich das Profiel auf 100/20 zu stellen. Swisscom hat sich die Jahre davor geweigert (warum auch immer). 1 von 3 Nummerportierung machte Probleme. Wurde aber nach etwa einer Woche gelöst, wer/wo das Problem war ist unbekannt.

 

Monzoon hatte ich über 2 Jahre mit ADSL2+ Produkt. 1 Ausfall aufgrund Bagger (Kabelstrang durchtrennt). Guter Support (einzig anfangs wollten sie mal meinen Port nicht resetten... das machte dann der Bagger). Top Preise+ keine min. Vertragsdauer. Gutes Kundenportal. Würde aktuell (für mich) Monzoon wählen

 

PS: beide haben guten Support mit ahnung (nichts ala brennt den das lämpchen) bei Monzoon kommt man zum Teil direkt zu den Netzis (wohl daher das sie deutlich kleiner sind

 

Und bei green kommt man auf Netflix Cache von INIT7, bzw war mal so. Allerdings könnte das bei Monzoon auch so sein. Müsste man testen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann jemand etwas zum Thema greenTV sagen? Das Kombi-Abo mit Internet 300/300 über Fiber für 84.- ist echt attraktiv.

 

Aber wenn das TV Angebot Schrott ist, dann wäre das schade. Kann jemand es einschätzen bez. Bildqualität und Bedienkomfort? In der Senderliste ist Sport 1 ausserdem nur SD drin und nicht HD...Kann das sein??

 

Danke für eure Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bei green.ch plötzlich eine um einiges tiefere Geschwindigkeit, bisher 75 MBit/Sek. Download und jetzt noch 55 MBit/Sek.

Ich habe schon mal ein Ticket bei green eröffnet. Vielleicht könnte aber hier jemand anhand von beiliegendem Screenshot etwas Support geben. Die Leitungskapazität hat sich gegenüber vorher nicht verändert, aber die Datenrate. Was mir zudem auffällt, ist die hohe Fehlerzahl bei "Vermittlungsstelle". Ist das normal? Wo ist die Vermittlungsstelle?

Vielen Dank.

 

green.jpg.b57180f81382b6b47bd317bfde011e87.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb vagzubi:

Dein DSLAM beschränkt auf 55 Mbit, kann es sein, das du auf der Leitung experimentiert hast?

Ich habe eben gar nichts gemacht. Es war plötzlich so. Als im vergangenen Jahr der Anschluss geschaltet wurde, musste die gesamte Hausverkabelung ausgewechselt werden. Damit waren dann die ca. 72 MBit/Sek. möglich.

 

Das einzige, das ich beeinflussen kann, ist das Kabel von der Steckdose in der Wohnung zum Router. Da hat sich aber auch nichts geändert. Ich kann aber mal versuchen, dieses Kabel auszutauschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wohnst du in einem MFH ?

 

Es genügt z.B. die DSL-Aufschaltung weiterer DSL Anschlüsse im gleichen Leitungsbündel und durch Übersprechen im Kabel kann die Geschwindigkeit abstürzen. Kenne das aus eigener, leidvoller Erfahrung. Absturz innerhalb von 2 Jahren und stabilen 44Mbit auf nun 25Mbit/s ....
Und durch die All-IP Umstellungen der letzten Monate wurden laufend mehr DSL-Anschlüsse im Kabel aufgeschaltet.

 

Was man dagegen tun kann? Eigentlich nix - ausser warten, bis FTTS/FTTH erschlossen wird....ja, unbefriedigend, ist aber leider so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb o.s.t.:

Wohnst du in einem MFH ?

 

Es genügt z.B. die DSL-Aufschaltung weiterer DSL Anschlüsse im gleichen Leitungsbündel und durch Übersprechen im Kabel kann die Geschwindigkeit abstürzen. Kenne das aus eigener, leidvoller Erfahrung. Absturz innerhalb von 2 Jahren und stabilen 44Mbit auf nun 25Mbit/s ....
Und durch die All-IP Umstellungen der letzten Monate wurden laufend mehr DSL-Anschlüsse im Kabel aufgeschaltet.

 

Was man dagegen tun kann? Eigentlich nix - ausser warten, bis FTTS/FTTH erschlossen wird....ja, unbefriedigend, ist aber leider so

Es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus. Besten Dank für die obigen Infos.

 

Ich habe mittlerweile bereits eine Antwort von green erhalten. Man hat eine Leitungsoptimierung vorgenommen. Ich bin zwar im Moment im Büro in Zürich und der Anschluss ist in der Ferienwohnung in Sils im Engadin. Ich kann aber per Remote auf die Fritzbox zugreifen und sehe dort nun eine aktuelle Datenrate von 84212 kbit/Sek (bisher 55040 kbit/Sek.).

 

Ich habe in der Wohnung zudem einen PC, den ich per RDP erreichen kann. Dort habe ich mit dem Cnlab-Speedtest nun eine Durchschnittsgeschwindigkeit während 20 Sekunden von 79 MBit/Sek (82.1 MBit/Sek. für die schnellste Sekunde). Mehr gibt die Leitung nicht her.

 

Das Problem ist also bereits gelöst dank einer Leitungsoptimierung. Green hat sehr schnell reagiert. Hier geht es ja um die Erfahrungen mit green.ch. Diese darf ich guten Gewissens als sehr gut bezeichnen. Wenn ich gestern Abend ein Ticket eröffne und dieses heute Morgen bereits um 9 Uhr erledigt ist, ist das einfach sensationell.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 1 Posts
    • 404 Views
    • 21 Posts
    • 2934 Views
    • 1 Posts
    • 575 Views
    • 3 Posts
    • 2467 Views



  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      11'857
    • Beiträge insgesamt
      191'582
Swissforums AG
×