Jump to content

omsec

Members
  • Gesamte Inhalte

    490
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

omsec hat zuletzt am 24. April 2016 gewonnen

omsec hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über omsec

  • Rang
    Experte

Letzte Besucher des Profils

2'680 Profilaufrufe
  1. Star Trek Discovery

    Bin endlich dazu gekommen die bisher vier Folgen anzuschauen. Graphisch ist das Werk absolut top. Endlich sind die Möglichkeiten da, die Technik authentisch und detailgetreu darzustellen. Mit den JJ Abrams Filmen hat das ja begonnen. Schon eindrücklich, wenn das Warp Drive nicht mehr nur ein blinkender Kübel ist, sondern eher dem CERN/LHC nachempfunden ist. Auch die ganzen Animationen sind super. Das die Klingonen nicht "korrekt" dargestellt werden, find ich schade. Schwerwiegender finde ich aber das God Modding mit dem "Pilz-Antrieb" - so ein Seich. Da müssen alle "normal" Reisen (im Rahmen ihrer Möglichkeiten, Warp) und einer schnippt mit dem Finger und "träumt" sich an jede beliebige Ecke der Galaxie. Das zerstört den Kanon. Überhaupt, die ganze Sache mit diesem Viech da gefällt mir nicht so. Für mich persönlich auch zu sehr Alien. Star Trek ist nicht Horror - und eben auch nicht Phantasie à la Star Wars. Nach diesen vier Folgen dachte ich das gleiche, wie einige Vorredner: Diese Serie ist ja noch düsterer und gewalttätiger als Deep Space 9. Nicht grundschlecht, die Dominion Saga war genial, aber doch überraschend. Der Roddenberry-Einfluss ist halt schon vorbei. Vermutlich sind da kaum noch Leute aus seinem Umfeld dabei. War halt eine andere Generation. Diplomatie wie bei Picard gabs ja praktisch auch nicht bisher. Die Geschichte selbst, scheint noch nicht ganz so der Hammer. Aber mal abwarten. Die Wurmloch-Sache musste sich ja auch erst entwickeln... mit dieser androgynen "Dame" namens Michael sollte wohl der heutige Gender-Wahn eingefangen werden. Aber Star Trek war natürlich immer schon etwas politisch... Ich hoffe, STD (haha) behandelt die Themen Politik, Krieg/Terrorismus und Religion genau so würdig (vielschichtig, intelligent) wie DS9 dies tat. Sonst wäre dann die etwas "kitschige" Art von TNG vielleicht doch besser.
  2. Wüsste nicht wie erfassen... Sent from my SM-T813 using Digi-TV.ch mobile app
  3. Shit, ich dachte das könnte eine Alternative sein zur auch nicht ganz perfekten DreamBox. Eigentlich fände ich Replay (oder wie auch immer das bei Quickline heissen mag) sehr interessant. Aber so wie das klingt, sollte man es wohl bleiben lassen. Swisscom steht leider nicht zur Verfügung hier, die liefern nix schlaues auf diesen 'verrosteten' Kupferkabel!
  4. 50 Jahre Farb TV

    Das hat bis in die heutige Zeit überlebt. Mit meiner Phantom 4 Pro muss ich für 4K mit 60fps eine obskure Option auf "NTSC" setzen, sonst steht der Modus nicht zur Verfügung. Dabei hab ich mich immer gefragt, wozu dieser Switch "PAL/NTSC" überhaupt da ist. (Heute ist ja sogar das Container-Format .mov | oder .mp4 sogar sinnfrei, ist ja alles h.264/h.265) Witzig war in der Analogzeit aber die Vielfalt an den Verschlüsselungssystemen. Nicht einfach 'schwarz' weil ein Stream nicht decodiert werden konnte, sondern fast schon kunstvolle Verschleiderungen. Ich hatte bspw. Decoder für VideoCrypt, EuroCrypt und LuxCrypt. Nagravision war zu teuer in Replika, bzw. galt lange als sehr sicher. Fast schade, als die PCs so schnell wurden, dass man ohne Decodierung die Patterns im Video-RAM zusammensetzen konnte^^
  5. 50 Jahre Farb TV

    Das muss aber schon länger her sein. In den 90ern hatte ich einen Parabolspiegel. Die Engländer auf Astra waren alle PAL/VideoCrypt (heute NDS VideoGuard)
  6. 50 Jahre Farb TV

    Ich kannte nur Kabel 1 auf kopernikus. Der war exklusiv für Kabelnetze und daher "exotisch" verschlüsselt (eurocrypt) Sent from my SM-T813 using Digi-TV.ch mobile app
  7. 50 Jahre Farb TV

    Noch schräger war aber D2MAC der Skandinavier Sent from my SM-T813 using Digi-TV.ch mobile app
  8. 50 Jahre Farb TV

    Alles schlecht war ja nicht mit PAL und VHS (und VideoCrypt) Sent from my SM-T813 using Digi-TV.ch mobile app
  9. Ich auch. Wär mir im ganzen Leben noch nie aufgefallen. Wechsle eh ytändig hin und her, je nach dem wo sie grad liegt[emoji50] Sent from my SM-T813 using Digi-TV.ch mobile app
  10. Den habe ich noch nie gebraucht, was ja auch ein gutes Zeichen ist. Ganz im Gegensatz zur Cablecom seinerzeit. Da war ich also auch mehrmals 45 Minuten in der Warteschleife. Ich will mich hier nicht um Kopf und Kragen reden, sage daher nur: Würde ich in eine solche Situation gezwungen, würd ich meine DreamBox wohl kaum verschrotten.... *hmpf*
  11. Was sind denn eigentlich die genannten Gründe, warum die Gemeinden/Netze dieser EBL wechseln wollen? Wurde überhaupt etwas kommuniziert? Ich bin zwar nicht betroffen, kann die Situation aber sehr gut nachvollziehen. Hier ging es einfach in die andere Richtung. In Meggen (LU) wurde das Kabelnetz von irgendeiner "komischen" Firma betrieben, die es offenbar verlottern lies. Cablecom verkaufte dann ihre Services. Damals war mich auch recht mulmig. Wie gesagt wurde, fühlt man sich als Kabelkunde halt schon sehr ausgeliefert und vor vollendete Tatsachen gestellt. Fairerweise muss ich zwar sagen, dass das Geschäft an der Einwohnerversammlung behandelt wurde. Quickline, bzw. WWZ hat wohl auch einiges in das Netz investiert. Mittlerweile würde ich das doch recht bedauern, Quickline zu verlieren, ob nun durch Umzug oder Politik. Seit ich nun "Zwangskunde" bei Quickline bin, fiel mir eigentlich nur die 'merkwürdige' Kommunikation negativ auf.
  12. Nun, mit dem Handy bin ich nicht ganz freiwillig bei der teuren Swisscom. Auf Grund kindischer Einsprachen gegen Antennen sind es die einzigen, die hier ein einigermassen vernünftiges Netz betreiben. Orange hat praktisch überhaupt nicht funktioniert. Nehme an, ist auch mit Salt nicht besser. Auch für TV ist Swisscom schon sehr teuer, weshalb ich mir das gut überlegen müsste, denn so exzessive konsumiere ich das Fernsehen auch nicht mehr wie früher. Die Restriktionen von UPC/Cablecom (CI+) verstehe ich aber noch weniger. Freie Gerätewahl und "nativer" Empfang ohne Boxen und Zusatzfernbedienungen, einfachstes Multi-Room wäre doch deren ideales Alleinstellungsmerkmal. Ansonsten scheint mir der "Server-seitige" Ansatz von IPTV dem "Client-seitigen" überlegen. (Tuner-Theater, Festplatten, "verschlafene" Aufnahmen von Serienfolgen.....)
  13. Geht das überhaupt? Die Dream unterstützt ja ganz bewusst kein CI+ soweit ich weis. Frage mich eh, wie das im Heimatmarkt Deutschland läuft. Die Dritten sind ja in der HD-Version alle auf diesem Standard. Wenn ich die Wahl zwischen UPC und Swisscom hätte, würd ich wahrscheinlich auch Swisscom nehmen. Die haben zwar meistens schlechtere Internet-Verbindungen, aber immer noch besser als der CI+ / Horizon-Quatsch. Unter dem Strich bin ich mit Quickline eigentlich sehr zufrieden, auch wenn die DreamBox auch nicht ganz perfekt ist (Parallelbetrieb mit externen Tunern und Karte bringt das Ding schnell an die Leistungsgrenze und es stockt)
  14. youtube & samsung: was ist da los?

    Vor allem die TV Funktion auf dem Handy hab ich sehr oft benutzt. Jetzt bleibt mir wohl nur noch google chromecast. Muss nachher mal schauen, ob's damit geht...
  15. youtube & samsung: was ist da los?

    Verfluchte Sauerei! http://www.zambullo.de/fernseher/datenblatt/UE60ES6300 Sent from my SM-T813 using Digi-TV.ch mobile app
×