Jump to content

schnuerbel

Members
  • Gesamte Inhalte

    1'768
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    44

schnuerbel hat zuletzt am 14. August gewonnen

schnuerbel hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über schnuerbel

  • Rang
    Klatschtante
  • Geburtstag 31.07.1982
  1. Man kann Spielfilme digital mieten - meist um die 5 Stutz rum (je nach Plattform). Ist günstiger als ein Kinoticket, so geht das in Ordnung. Wenn jedoch die 6 Star Wars Filme kauft, hat definitiv zuviel Geld - oder war zu dumm, vor dem Kauf sein Handeln zu hinterfragen. Der Digitale Kauf aller 6 Filme der Saga kostet CHF 125.--, also mehr als die entsprechende BluRay-Kollektion bei Amazon. Und CHF 125 entspricht nicht dem Total der zum digitalen Download angebotenen Spielfilm-Episoden. Diese kosten, einzeln gekauft CHF 105 (5 * CHF 16 + 1 * CHF 25). Trotzdem gibt das eine 4 Sterne-Bewertung? Ich verliere meinen Glauben an die Menschheit. Oder ich bin zu dumm, um zu Akzeptieren, dass das halt nunmal der Preis ist, den ich zu bezahlen habe. Naja, ich kann mir die Filme nur so lange anschauen, wie der Download-Händler (hier Google Play) will. Zieht er morgen den digitalen Stecker oder wenn er seinen "Store" umbaut oder gar aufgelöst, dann sind CHF 125 futsch. So wird das - für mich - nie was und ich überlege mir ernsthaft, ob ich mir die BluRay-Kollektion im Laden kaufe oder über das Netz gratis besorge. Letzteres wird wohl eher der Fall sein, denn selbst ein Kauf der BluRay würde denselben Konzern finanzieren, der mir ursprünglich 125 Stutz für einen digitalen Kauf heuschen wollte.
  2. Wird WinXP hier systematisch sabotiert?

    Der digi-tv Server ist m.E. - was ich aus der Ferne sehe - sehr anständig konfiguriert. Er würde sogar TLS 1.0 zulassen, wenn nur Windows XP Forward Secrecy zulassenn würde (harhar). Ob das SNI-Szenario für das Digi-TV-Hosting zutrifft, habe ich jetzt nicht angeschaut - aber das wäre der nächste Stolperstein für Windows XP.
  3. Wird WinXP hier systematisch sabotiert?

    O/T Erinnert mich irgendwie an den Reddit Thread (einer der besten der vergangenen Jahre): Dort entstand eine Diskussion, nachdem ein Webseiten-Betreiber einen "Bug" bei Mozilla eröffnete, da die neue Firefox-Version bei unsicheren Logins (d.h. Login-Seiten ohne HTTPS) einen Warnhinweis anzeigte. Der Tonfall im Bug war derart Vehement und Überheblich (aber trotzdem sachlich falsch), dass die Reddit-Diskussionsuser sich den Spass daraus machten, die unsichere Webseite nach und nach zu Sezieren - was letztlich darin mündete, dass sie nicht mehr erreichbar war. Im Twitter-Feed kann man den Vorgang nachvollziehen (Achtung - ganz grosses Kino) hihihi
  4. Wird WinXP hier systematisch sabotiert?

    Kurvt mit einer 17 Jahre alten Drecks- und Virenschleuder im Internetz rum, die vom Hersteller seit 2014 nicht mehr unterstützt wird. Macht andere für sein eigenes Handeln verantwortlich. Jöööö...
  5. Sky startet Streaming-Plattform in der Schweiz

    Hahaha... Geht mir eigentlich auch so. Aber stell Dir vor, Du wärst ein PayTV-Anbieter. Mit Filmen und Serien hast Du kein als klassischer PayTV-Anbieter ein Wachstumsproblem. Bei den Premium-Moviekanälen drängeln mittlerweile fremde Fötzel (z.B. Apple TV, Google Play Movies) in Dein Territorium. Und auch die Konservenprogramme (z.B. 13th Street, TNT Serie, usw.) werden zusätzlich von Streaminganbietern ausgehöhlt. Nee, Sky muss auf die Karte "Sport" setzen, wenn sie sich irgendwie in die Zukunft schummeln wollen. Denn der klassische Zuschauer ohne Internet-Affinität (und mit Programmheftli) stirbt - sag ich - in den nächsten 5 bis 10 Jahren aus. Kommt noch dazu: Bei Sport kann man richtig hoch pokern und die ÖR bei Übertragungsrechten ausstechen. Wer bezahlts? Der Abonnent. Sport im PayTV ist also eine reine Gelddruckmaschine. (Es gibt viele ähnliche Geschäftskonzepte, z.B. Flughafenbetreiber. Die können Start- und Landegebühren frei festlegen und Fluggesellschaften damit gegeneinander ausspielen. Wer bezahlts? Die Passagiere.) Ich hab sogar angefangen, Sport zu gucken. lol :-)
  6. Unglaubliche Werbespots

    Hier ein kultiger Clip aus dem französischen Fernsehen (ich kann mich nicht erinnern, dass es diese Story auch in einer Deutschen Version gab - aber ich kann falsch liegen) Titel der Kampagne: "Ich werde Kaka bei Paul machen" Der Dialog ist einfach gestrickt: Kind: "Mama, ich muss mal Kaka machen" Mutter: "Na, komm" Kind: "Nein, ich will auf's Klo von Paul" Mutter: "Sei nicht dumm. Komm" Kind: "Ich werde Kaka bei Paul machen!"
  7. Unglaubliche Werbespots

    An die Kampagne kann ich - als alte Schrulle - mich noch sehr gut erinnern. Als Kind liebte ich diese Werbespots (gab es doch sonst kaum Cartoons auf den drei Fernsehkanälen, die man seinerzeit empfangen konnte):
  8. Netflix in der Schweiz?

    Ich bin zwar ein grosser Netflix Fan (und ebensogrosser Amazon Prime Hasser), aber das 4K-Bild von Netflix (z.B. House of Cards) reicht - rein subjektiv - nicht an Amazons "The Grand Tour" ran. Von der reinen Bildschärfe her sind beide Quellen grosses Kino - aber irgendwie wirkt Netflix 4K etwas "flau" im Vergleich zu "The Grand Tour". Beide Streamingienste kommen jedoch - erwartungsgemäss - an eine UHD/4K-BluRay (z.B. Planet Earth 2) bei Weitem nicht heran. Ja mache ich genauso. Es hat zwar sehr, sehr, sehr wenige gescheite Inhalte auf 4K/UHD Discs - meist "nicht erwähnenswerte", lieblose Blockbuster. Mein Kauf des UHD-Players hat - trotz Netflix-Abo - etwas Kauflaune ausgelöst - allerdings handelt es sich (aus den erwähnten Gründen) meist um BluRays. ("Auserwählte" Inhalte sind bei mir so Scheiben wie https://www.cede.ch/en/movies/?view=detail&branch_sub=0&id=15712213&branch=2 - Der BluRay liegt tatsächlich eine Anaglyph-Brille bei! ). Während Spotify - für Musik - tatsächlich meinen Kaufbedarf an MP3 und CD's auf Fr. 0.-- drückte, bin ich mir bei Netflix nicht so sicher. Wie bereits von anderen erwähnt: Die (4K-)Bildqualität der Streamingdienste stimmt zwar auf dem Papier - aber rein subjektiv wirken gekaufte "Scheiben" sehr oft viel besser auf einem grösseren (65") Bildschirm.
  9. Neuer Sportsender ULS

    War da was? (duck und weg) :-)
  10. UniversMCS Modul als Privatkunde kaufen

    Leider nein. Ich musste tatsächlich einen halben Tag frei nehmen, damit ein Elektroinstallateur das Modul herausnahm und mit einem Klick das GBit Modul einsteckte. Die Kosten waren human: Insgesamt ca. 200 Stutz (Modul 99.--, plus Anfahrt und Arbeitsaufwand - ca. 1 Minute). Ich frage mich eher: Die 120 Wohnungen in meiner Neuüberbauung sind alle mit denselben trümmligen Fast-Ethernet-Modulen bestückt. Und in die Wohnung kriegt man "nur" Glasfaser. Mein Nachbar schaute mich ungläubig an, als ich ihn darauf hinwies, dass er deshalb via Netzwerkkabel auf maximal 100MBit beschränkt sei. "Nein, nein, ich habe Gigabit-Internet von der Swisscom". Und was hat sich wohl der Installateur gedacht, als er die Kombination Glasfaser + Fast Ethernet verbaute... sigh... Da hast Du die tollste "Unterboden-Ethernet-Verkabelte" Wohnung und brauchst kein WiFi (welches ja auch kein GBit liefern kann). Wäre eigentlich eine coole Idee des Architekten gewesen - fast wie im Büro: Einfach 10cm2-Deckel in der Ecke jedes Zimmers öffnen und schon gibts Steckdosen und Netzwerk-Anschlüsse - aber eben auf Fast-Ethernet gecappt... :-(
  11. TV Sportrechte Schweiz

    Jo, sorry. Nennen wir es anstattdessen Einerlei Es wäre in der Tat schön, wenn das von Dir formulierte Ziel der Ziele erreicht würde. Jedoch: Wenn alle dasselbe Angebot anbieten, wie soll das dann preislich aussehen? ("Nein - niemand hat vor, eine Preisabprache zu machen" - lol).
  12. TV Sportrechte Schweiz

    Hmmm... zum ersten Mal habe ich das echte Gefühl, ich komm nicht mehr mit, wer was mit wem. Blogo hat das (ein paar Seiten zurück) gut zusammengefasst, so dass ich Ansatzweise verstehen kann, wer was wo anbieten wird. Was ich noch nicht ganz verstehe sind die Zwischenrufe (Postings), dass die Sky-App auch auf Swisscom komme (wo steht das?) - mit Preisangaben. So wie ich das verstehe, loost die Swisscom/Teleclub zusammen mit der UPC gerade grandios ab, während Sunrise mit Sky/Hollystar sich zur neuen Sportplattform aufbaut. Oder wird es tatsächlich wieder den Einheitsbrei geben, wo alle (Swisscom, UPC und Sunrise) alles anbieten werden?
  13. TV Sportrechte Schweiz

    Ich hab schon gemutmasst. Und andere User hier haben durchaus schlüssige Argumente für das eine oder andere Szenario. Der Markt ist in Bewegung und ich schau jetzt zu und warte mal ab, wer da was mit wem und wann macht.
  14. TV Sportrechte Schweiz

    Sorry marchi, aber das was Du schreibst tönt eher nach Wunschtraum. Aber sicher wird sich Sky Swisscom als Partner entgehen lassen. Wenn Du 1+1 zusammenzählst, dann liegt auf der Hand, dass Teleclub (als Sky-Vertriebspartner in der Schweiz) offenbar die Erwartungen von Sky nicht erfüllt hat. So kommt Sky halt nun selbst in die Schweiz. Und Sky wird sich hüten, sich in ein gemeinsames Bett mit Swisscom zu legen - quasi neben der schnarchenden Teleclub. Gebt den Leuten Brot und Spiele - und zwar Gratis während drei Monaten (nämlich die Kündigungsfrist, die es für SC TV braucht) und die Kunden, die das Angebot wollen, werden zu Sunrise wechseln. Genau darauf spekuliert Sky und Sunrise. Ob die Rechnung aufgeht, ist in der Tat spannend.
  15. Replay gefährdet den Bachelor

    Lol - ich hatte mal für mich selbst (aus Spass an der Freud und als Übung mit Video-Editing) eine National Geographic Folge der Doku "Mayday - Alarm im Cockpit" so zusammengeschnitten, dass die Wiederholungen, resp. "Pointing out the obvious" wegfielen. Zudem brachte ich den Inhalt der Folge in einen sequentiellen Ablauf, welcher den 6-Minuten-Rhythmus der Höhepunkte vor den Werbepausen komplett ignorierte. Aus Rund 50 Minuten "Dokumentation" wurden so sage und schreibe 20 Minuten (ohne Verlust von Informationen). Aus diesem Grund bin ich mittlerweile gegenüber Ami-Dokumentationen sehr, sehr kritisch eingestellt. Sie verdeutlichen, dass es nur darum geht, den Raum zwischen den Werbeblöcken mit Allgemeinplätzen zu füllen. Und dafür ist mir die Zeit einfach zu schade. Aber jetzt bin ich komplett OT...
×