frantic

Members
  • Gesamte Inhalte

    1'939
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    57

frantic hat zuletzt am 23. Juni gewonnen

frantic hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über frantic

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Biografie
    TV + Internet von UPC zu QL gezügelt (dabei Fixnet gestrichen).
    Mobile von Swisscom zu M-Budget zu Salt gezügelt.
  • Wohnort
    Agglo. Bern
  • Interessen
    Technik und Gadgets aller Art...
  • Beruf
    IT

Letzte Besucher des Profils

9'161 Profilaufrufe
  1. #heiseshow: Kopierschutz der Ultra HD Blu-rays offenbar geknackt – was kommt jetzt?
  2. Wenn man den Technicolor WLAN-Router in den Bridge-Modus versetzt, funktionert er nur noch als Modem, wie vorher das weisse Thomson Modem auch. - Am Technicolor leuchtet auf dem Foto die grüne LED bei WiFi (=dasselbe wie WLAN) nicht. Also wird er im Bridge-Modus sein. Hingegen leuchte die LED bei Online, also müsstest Du dort eine Internet Verbindung haben. - Am AirPort Extreme sollte vorne rechts auch eine grüne, runde LED leuchten (nicht blinken, nicht gelb). Auf dem Foto sieht man nichts... Kommst Du den jetzt auf's Internet? Ein Modem wandelt nur zwischen Breitbandkabel (Coax) und Netzwerkkabel (RJ45) um. Dort gibt es sonst nichts mehr zu konfigurieren. Zurück auf's alte Thomson Modem wird das Problem kaum lösen (ausser der Technicolor sei kaputt). Ich würde kontrollieren, dass Du an den richtigen Anschlüssen eingesteckt hast. Auch wenn die RJ45 Stecker alle gleich aussehen, gibt es unterschiedliche Funktionen. Gerade die Verbindung zwischen Modem und Router muss beidseitig an den richtigen Anschlüssen eingesteckt sein! Einer ist üblicherweise anders gekennzeichnet als die restlichen. Unnötige Kabel von temporären Tests entfernen. RTFM oder lese auch die Infos im Link oben auf den anderen Thread (das ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich). Dann beide Geräte nochmals neu starten, damit sie die Änderung auch mitkriegen. Alle Funktionen wie WLAN, DHCP, NAT, Port Zuweisungen ect. müssen dann wieder am Apple Airport Extreme WLAN-Router eingestellt werden. Wenn Du da seit dem weissen Modem nichts an der Konfiguration verändert hast, sollte das dann auch wieder klappen. Sonst muss man die Konfiguration dort am AirPort Extreme entsprechend anpassen. Dass WLAN immer langsamer ist als verkabeltes LAN ist Dir hoffentlich klar? Geschwindigkeitstests im Vergleich zu den Provider Angaben immer nur per LAN-Kabel machen! Mehr kann man aus der Ferne leider nicht weiterhelfen. Sonst musst Du jemanden lokal kommen lassen...
  3. Man muss wissen, was man sucht. Sonst ist es kaum zu finden... HDR-Video: Dolby Vision startet auf Ultra HD Blu-ray leise
  4. @schattenmann Du machst Dir Sorgen, dass Daten über Dich gesammelt und ausgewertet werden? Dann machst Du aber freiwillig bei PayBack Systemen wie Supercard oder Cumulus mit! Das ist für mich jetzt aber ziemlich inkonsequent...
  5. Wie genau ist das jetzt mit den Anrufen?? In der Tabelle: Unlimitierte Anrufe in CH & EU. Unten beim * Einschränkungen: CH->EU & EU->EU nicht! Dann wären nur EU->CH inklusive... Macht doch keinen Sinn.
  6. iOS 11 bringt viele gute Änderungen, besonders für iPads wird es diesen Herbst ein schöner Fortschritt. Jetzt hat sich Apple erstmals zum tvOS 11 geäussert: tvOS 11: Apple verrät Neuerungen
  7. Ja, klar! Habe ja weiter oben geschrieben: Das neue iPad Pro 10,5", wurde erst gerade am Pfingstmontag an der WWDC Keynote vorgestellt. (Touch ID wurde bei den iPads 2014 mit dem Air2 eingeführt. Seit dem in allen iPads, auch in den "günstigeren" nicht Pro.) Darum wurde mir bei der Installation ja auch automatisch angeboten Apple Pay zu konfigurieren.
  8. Wo? Ich bin sämtliche Einstellungsmöglichkeiten der Boon App durchgegangen und habe nichts entsprechendes gefunden... Es verwunderte mich eben auch. In den FAQ der App steht auch, das "in-app" und "on-website" Zahlungen gehen sollen. Offenbar ist es eine Software Einschränkung nur auf bestimmte Hardware. In den FAQ der App stehen unter den unterstützten Geräten nur alle iPhones von 6 an aufwärts (=NFC) und die Apple Watch. Auch ist die App keine Universal App für iPhone + iPad. Vom Mac steht da erst recht nichts. Hier die Boon App auf dem iPad Pro mit der Aufforderung: Und hier die Fehlermeldung: Seltsamerweise habe ich auf dem iPad Pro auch keine separate Wallet App wie auf dem iPhone... Aber ich denke, dass liesse sich mit einem Update der App fixen.
  9. Ich hatte mich für den Apple Pay Test (solange die Banken sich sperren) für die Boon App entschieden und bin soweit zufrieden damit. Zahlen an den NFC Terminals klappt tip-top. Jetzt bin ich aber über eine Einschränkung gestolpert, von welcher ich bisher noch nirgends gehört hatte. Ich habe ich mir das neue iPad Pro 10,5" gekauft, welches auch Apple Pay kann (man wird bei der Konfiguration sogar dazu aufgefordert). Also habe ich mir die Boon App auch dort drauf runtergeladen und gleich wie auf dem iPhone 6S konfiguriert. Als ich die virtuelle KK in der Wallet App hinzufügen wollte, bekam ich aber nur eine Fehlermeldung: Boon funktioniert nicht für "In-App" Zahlungen (z.B. mit Safari in einem Webstore einkaufen und mit Apple Pay bezahlen). Nur per NFC! Schade, evtl. gibt's mal ein Update...? Ich nehme mal an, diese Einschränkung der aktuellen Boon App hat die Swissbankers Prepaid MasterCard nicht...?
  10. Mit der nächsten Generation der Apple Betriebssysteme, welche diesen Herbst kommen, ist die modernere Zwei-Faktor-Authentifizierung (wie weiter oben in diesem Thread erklärt) Pflicht. Die ältere zweistufige fällt weg. iOS 11 und macOS High Sierra: Apple mustert zweistufige Bestätigung aus
  11. Ab heute können Drittanbieter-Apps nicht mehr mit Apple-ID und Hauptpasswort auf iCloud Dienste zugreifen (aus Sicherheitsgründen richtig): Apple macht App-spezifische Passwörter für iCloud zur Pflicht
  12. Wenn man so einen Unfall überlebt, muss man wohl schon zufrieden sein. Hingegen macht ein Knie mit so vielen Platten und Schrauben drin wohl auch keinen Spass. Auch wenn es nicht lebensbedrohlich ist... HAMMOND'S FOB JOCKEYS Video exclusive: I'm not dead
  13. Jetzt gibt's (endlich) die erste Kombi aus UHD Player und UHD Bluray mit Dolby Vision: 4K-UHD-Blu-ray: Dolby Vision ist für den ersten Player und Despicable Me da Interessantes Detail im Bericht oben: Offenbar arbeiten die meisten Studios in der Produktion mit Dolby Vision und rechnen dann am Schluss auf HDR10 runter...
  14. Nicht nur das aktuellste Apple TV wird berücksichtigt: Videostreaming: Amazons Video-App erscheint auch für ältere Apple-TV-Modelle