magicfriend

Members
  • Gesamte Inhalte

    1'805
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    56

magicfriend hat zuletzt am 9. April gewonnen

magicfriend hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über magicfriend

  • Rang
    Neuer Benutzer
  1. Ja klar. Wenn DAZN mit der aktuellen App auf den Smart TV noch etwas mehr Stabilität hinbringt und dann noch 50 fps, bin ich Abonnent für CHF 13 pro Monat. Ohne Frage. Vor allem da nun immer mehr Inhalte dazukommen. Die Europa League wurde auf Sky ohnehin bisher eher stiefmütterlich behandelt. Die haben in den Hauptrunden meist 4 - 5 Spiele pro Zeitfenster kommentiert. Der Rest lief ohne Kommentar auf den verschiedenen Kanälen mit dem Ton der Stadionatmosphäre. Die müssen nun wohl sparen. Das heisst für Teleclub erneut: Alternativen suchen.
  2. Das sowieso! Wenn überhaupt. Denn seien wir mal ehrlich. Die richtigen NLB-Vereine mit echten Fans wie Langenthal, Rappi, Olten, Visp, Ajoie oder La Chaux-de-Fonds werden nicht soviele TV-Zuschauer generieren. Daher werde ich dies gerne verfolgen. Wenn sie tatsächlich ein Spiel pro Runde bringen, wäre das schon top.
  3. Was ich bei MySports sicherlich stark beobachten werde ist die National League B. Teleclub hatte früher einige Spiele übertragen. Vorletzte Saison dann nur noch je eine Parte aus den Play-Offs pro Runde. Letzte Saison dann war ganz Funkstille. Vermutlich, weil sich dies nicht gerechnet hat. Ich bin Supporter eines NLB-Vereins und MySports hat ja gross angekündigt, auch die untere Liga deutlich mehr zu integrieren als bisher.
  4. Verwirrend ist der Satz in den Pressemitteilungen, dass die Rechte von Discovery für Deutschland, Österreich und die Schweiz (inkl. Liechtenstein) gelten. In früheren Mitteilungen war ja immer von Deutschland und Österreich die Rede. Schon etwas verwirrend. Aber sei es drum. Die Deutschen selber haben es also nicht so gut wie wir.
  5. Das ist auch tatsächlich das Geschäftsmodell und die Überlebenschance von TWINT. Die wollen mit der Integration von Rabattsystemen und vor allem Kundenkarten punkten, was die anderen Player bisher so nicht unbedingt können. Jedoch sind sie damit bisher eher hinterher mit der Entwicklung. Insbesondere da erst fünf Banken den direkten Anschluss an TWINT untersützen. Die meisten anderen nur via LSV-Anbindung, was mir zu langsam und zu träge ist.
  6. Yep. Sehr schön. Und da die Eurosport Moderatoren auch im Fussball absolut zu gebrauchen sind, eine gute Nachricht. Wenn ich bei Swisscom bleibe ein Argument für Teleclub zu bleiben. Die hätten sich davor gehütet, die Rechte für die BuLi zu verlieren. Wohl das grösste Argument neben CH-Sport. Ich bin nun jedoch auch sehr gespannt, wie dies daherkommt. Kann mir nicht vorstellen, dass sie dies über Eurosport 2 bringen und die restlichen in der CH dann Blackout haben. Viel eher werden die das HD-Signal vom Eurosport-Player an Teleclub liefern, wie bei anderen Events und Teleclub spielt es als Live-Event auf einem ihrer Sportkanäle ein. Das wäre der Idealfall. Oder sie haben einen separaten Kanal - analog SFR 1 - wo diese Spiele jeweils übertragen werden.
  7. Genau. Köbi hat recht und genau diese Info habe ich mehrfach erhalten, dass man sie nicht gratis sowohl auf der Box, als auch auf der digicard haben kann. Sonst wäre es auch für mich interessanter geworden. Halte uns doch auf dem Laufenden makiao.
  8. Das mit Eurosport und der BuLi ist tatsächlich der Anfang vom Ende einer sich hochschaukelnden Exzessphase. Da Eurosport auch über Sky empfangbar ist, will man die Exklusivität schützen und weicht auf ein reines Internetangebot aus, welches noch zusätzlich bezahlt werden muss. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies ein Kundenbedürfnis ist. Aber vielleicht müssen alle Beteiligten diese bösen Erfahrungen machen und Schiffbruch erleiden, bis es wieder in eine vernünftige Richtung geht. Auch der Deal der UEFA mit DAZN und Sky ist doch eher ein Gebastel. Da muss ja der Kunde ständig überlegen, wo er nun was sehen kann! Bei der Konferenz hat man sogar die Zeit pro Mannschaft beschränkt, die gezeigt werden darf.
  9. Unser Ferienhäuschen im Misox hatte von der Vorgängerin her TeleRätia. Nun ja, hab das mal getestet damals. Im Misox waren sowieso nur das italienische Bouquet aufgeschaltet, mit eher wenigen Sendern mit deutscher Sprache. Wie schon im Artikel erwähnt DVB-T. War mir dannzumal (2013) schon länger IPTV und HD gewohnt. Da war das natürlich keine Option. Und ja, auch in den Bergen gibt's heute Satellit oder IPTV. Das war früher sicher eine gute Option, sowohl für Einheimische aber vor allem für Ferienhausbesitzer. Heutzutage genügt das den Ansprüchen einfach nicht mehr.
  10. Habe es nun bestätigt erhalten. Seit Mai gehen die Briefe für das Faceout aller TV 1.0 raus. Am 30.09. soll fertig sein mit der erfolgreichen Erstausgabe. Gesendet von iPad mit Digi-TV
  11. Nein, gut ist es für Teleclub nicht. Denn das Signal können sie nicht mehr 1:1 von Sky übernehmen für alle Spiele. Sie müssten notfalls das Signal des Broadcasters übernehmen. Selber kommentieren oder es in englischer Sprache bringen. Die werden es nicht einfach haben. Wie sieht es eigentlich mit der Europa League aus?
  12. Ich bin nur der Meinung Köbi, dass sowohl die Pro- wie auch die Contra-Seite aufhören sollte, hinter allem nur ein Bashing zu sehen. So reflektiere ich meine Aussagen immer und behaupte auch, dass ich keinem wirklichen Lager angehöre. Ich bin dort Kunde, wo ich sowohl von der Produkte- und Servicequalität überzeugt bin, schlussendlich auch vom Preis. Das ist zur Zeit noch Swisscom, das ist Fakt. Jedoch sehe ich das bei den Sportrechten neutral und entspannt. UPC zieht nun zu grossen Teilen das durch, was Swisscom tat. Nur gehen sie einen Schritt weiter und beschränken die Verbreitung auf einen Übertragungsweg. Schlussendlich ist es die rechtliche Grundlage, welche zu dieser absurden Situation führte. Provider - das sehe ich mittlerweile wie creep - dürften gar keine Rechte haben. Sie dürften dies, jedoch nur in Form von einer Alleinkontrolle einer separaten AG, die als Programmanbieter fungiert. Die Angebote müssen allen Interessenten unterbreitet werden zu gleichen Bedingungen. Es gäbe nur Gewinner. Ausgenommen die Sportverbände. Die müssten wieder deutlich kleinere Brötchen backen. Denn die aktuell investierten Millionen sind total überrissen und wären ohne die Quersubvention der Provider niemals refinanzierbar.
  13. Ich glaube gewisse Leute hier können auch posten was sie wollen. In Augen - wie in denen von Köbis - ist dies immer ein Versuch die Swisscom nach dem Verlust der Hockeyrechte in ein besseres Licht zu rücken.
  14. Habe da eine Frage an die Wissenden, allenfalls Swisscom internen. Für unser Ferienhaus ist aktuell Swisscom Casa mein Favorit. Hätte eine 2Mbits Internetleitung. Das reicht ja nicht weit für Streaming. Nun ist es aber ja so, dass TV sowieso nicht über diese Bandbreite bezogen wird. Gilt dies auch für die Netflix-App auf der UHD-Box? Wäre nämlich ideal für mich, im Ferienhaus Netflix zumindest in HD zu sehen. Allenfalls sogar in UHD. Die Leitung am Standort gibt bis 40 Mbits her von der technischen Bandbreite.
  15. Da vergleichst du aber auch leicht Äpfel mit Birnen. Bei Teleclub habe ich noch viel mehr Sport für die CHF 55. Nicht nur Schweizer Fussball. Im Vergleich dazu sind die CHF 25 doch eher teuer für eine Sportart eines einzigen Landes.