Jump to content

tosci

Administrators
  • Gesamte Inhalte

    5'010
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    84

tosci hat zuletzt am 19. September gewonnen

tosci hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

20 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über tosci

  • Rang
    Administrator
  • Geburtstag 22.04.1978
  1. Swisscom Medienmitteilung vom 16.10.2017 Einfach, klar und günstig: Mit «SimplyMobile» lanciert Swisscom das schweizweit erste Abo, bei dem das Datenguthaben Ende Monat nicht mehr verfällt. Dazu ist das neue Abo absolut kundenfreundlich: Eine Kündigung ist jederzeit möglich, der Preisplan ist einfach merkbar. Erhältlich ist das Abo in ausgewählten Kanälen von Coop und unter simplymobile.ch. Mit «SimplyMobile» gibt’s das Swisscom Netz zu einem attraktiven Preis: Für monatlich CHF 29.90 telefonieren und simsen Kunden schweizweit unbegrenzt und erhalten 2 GB zum Surfen im Inland mit bis zu 100 Mbit/s. Einzigartig: Nicht genutztes Datenguthaben wird Ende Monat automatisch auf den Folgemonat übertragen. Auch beim Roaming, das innerhalb EU/Westeuropa CHF 15– pro 250 MB kostet. Dirk Wierzbitzki, Leiter Products & Marketing und Mitglied der Konzernleitung, überzeugt das Angebot: «Wir freuen uns mit SimplyMobile in den Coop-Kanälen zu starten. Gemeinsam mit Coop haben wir die Bedürfnisse der Coop-Kunden analysiert: SimplyMobile ist einfach und fair und erfüllt sie somit hervorragend.» Dazu gehört auch, dass sich der Kunde nicht mehr mit der Frage der Vertragsdauer beschäftigen muss – denn die ist in einem Satz erklärt: «SimplyMobile» ist Monat für Monat unter Einhaltung einer 60-tägigen Kündigungsfrist kündbar. Vertragsbindung gibt es keine, ausser der Kunde wünscht ein neues Gerät gegen Ratenzahlung. Aber auch hier bleibt das Prinzip einfach: Gerätepreis durch 24 Monatsraten geteilt. Keine Initialkosten, kein Zins. Exklusiv in ausgewählten Coop-Kanälen und unter simplymobile.ch «SimplyMobile» ist ein neues Swisscom Angebot, das exklusiv bei den Coop-Töchtern Interdiscount, Fust, Coop@home, Microspot sowie unter simplymobile.ch erhältlich ist. Swisscom erweitert damit ihr Portfolio um ein weiteres Produkt. «Die neuen Verkaufskanäle bei Coop sowie SimplyMobile als erstes Abo ohne Datenverfalldatum ergänzen unser bestehendes Portfolio ideal», erklärt Dirk Wierzbitzki. «SimplyMobile» ist ab heute verfügbar. Bei einem Vertragsabschluss bis zum 19. Dezember 2017 bezahlen Kunden während der ersten 6 Monate nur die Hälfte der Abogebühr: CHF 14.95 pro Monat (keine Mindestvertragsdauer). Mehr Infos: www.simplymobile.ch
  2. Ich gehe mit Euch einige, dass im Moment alles sehr unübersichtlich und unklar ist. Diesbezüglich hatte ich eben mit @m.hertzog eine längere Diskussion. In den nächsten Tagen und Wochen wird einiges klargestellt. Sollte tatsächlich jemand MHS TV 4.0 mit MySports Pro bestellt haben und dies so nicht erhalten haben (was eigentlich gar nicht möglich ist), wird das kulant behandelt - da bin ich mir sicher! Wenn allerdings jemand NACH dieser Frist , OHNE diese Option bestellt hat, weiss ich nicht. Dazu schreibt ihr am Besten Matthias direkt an... er ist ja hier - obwohl derzeit in den Ferien! LG Tosci
  3. Deinen Screenshot der Startseite habe ich schon gesehen. Die Angaben sind dort auch richtig! MySports Pro kann weiterhin bestellt werden, allerdings nur mit den Bundle-Angeboten. Auf der Website wird ganz klar zwischen diesen Angeboten unterschieden. Du kannst auf MHS TV 4.0 OTT klicken, dann bestellen... aber derzeit OHNE MySports Pro... wie kommst Du denn darauf das es erhältlich sei? Gruss Tosci
  4. Nene, Stop jetzt mal mit dem Bullshit! JEDER der MHS TV 4.0 mit MySports Pro bestellt hat, hat auch das erhalten - JEDER!!! Es grenzt hier mehr an Verleumdung und Rufschädigung wenn man der Firma in diesem Kontext Betrug vorwirft... Aktuell kann man MHS TV 4.0 NICHT mit MySports Pro bestellen - das ist auch ganz klar hier bekannt und auf der Website von MHS nicht anders kommuniziert. Zur Bildqualität: Ich bin SCTV-Nutzer erster Stunde und habe auch heute noch den direkten Vergleich. Die Bildqualität ist in der Tat merklich schlechter als bei SCTV - Besserung ist allerdings angekündigt. Ein Sonderkündigungsrecht ergibt das deswegen aber längst nicht. Erfahrungsberichte gab es hier zur Genüge, und das es kein Testabo gibt, ist nachvollziehbar). Offenbar arbeitest Du aber gerne gratis? Gruss Tosci
  5. Die schicken Dir aber auch keine Hardware nach Hause! Testmonat ist somit restlos automatisiert.... Sent from my SM-G950F using Digi-TV.ch mobile app
  6. eröffnet doch dazu bitte einen ocilion thread, ist sonst schon unübersichtlich. danke [emoji4] Sent from my SM-G950F using Digi-TV.ch mobile app
  7. Verkauf meines Motorrades

    Das riecht stark nach Linkbuilding, deshalb URL entfernt...
  8. Die besten Musikvideos

    Ich eröffne mal einen neuen Thread in der Reihe: Die besten, unglaublichen, komischen usw Derzeit bastle ich mir auf YouTube eine Playlist der Musikvideos von den 60ern bis Heute! Krass finde ich, wie die Qualität schon früher sehr hochstehend war und mit wieviel Aufwand die Musikvideos gedreht wurden. Here we go: Mehr folgt....
  9. UPC MySports: Der neue Sportsender für die Schweiz

    Here we go... was ich eigentlich sagen wollte von wegen Fortschritt... das man in den Pausen nicht ins Studio schaltet und nach dem Spiel auch nicht - ist ein Rückschritt... Allerdings ist es ein Fortschritt, dass heute der Tabellenletzte, den Tabellenersten geschlagen hat In diesem Sinne... Piss die Tage Fribourg!!!
  10. UPC MySports: Der neue Sportsender für die Schweiz

    arbeite daran, mir ist der strom ausgegangen
  11. UPC MySports: Der neue Sportsender für die Schweiz

    Sent from my SM-G950F using Digi-TV.ch mobile app
  12. Quelle: persönlich.com Vier Wochen nach Sendestart geht der Managing Director. Er half mit, den Sport-Spartensender aufzubauen. Ende September hat Mysports-Managing-Director Roger Feiner die Kündigung eingereicht. Im Oktober soll er noch Projekte betreuen, dann geht der 53-Jährige, wie der «Tages-Anzeiger» berichtet. Die Trennung erfolge im Guten, sagte er. Einen neuen Job hat Feiner noch nicht. Feiner half mit, den Sender aufzubauen. Der Jurist war zuletzt für die Rechteakquise und Kommerz zuständig. UPC stellte Feiner 2015 als Vizepräsident für Content Strategy ein, er war damit für programmliche Inhalte zuständig. Die Programmleitung übernahm dann ab April Steffi Buchli, die von SRF zu Mysports wechselte. Buchli wurde laut Tagi Feiners Vorgesetzte. ----- Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Trennung "im Guten" erfolgte. Ist zwar spekulativ, doch ich glaube, dass er bei der Rechtevergabe matchentscheidend war, auch beim Aufbau von MySports konnte man Copy-Paste machen und auf seine Erfahrung zählen. Nun hat er quasi seinen Dienst getan und Pumuckl kann übernehmen - spricht aus meiner Sicht nicht für UPC als faire Arbeitgeberin... so oder so hinterlässt das einen sehr fahlen Beigeschmack.
  13. mhs Internet AG

    @m.hertzog Ja, es gab schon einige Usertreffen, allerdings schon lange nicht mehr. Folglich ist das nächste Treffen überfällig, ich melde mich zu gegebener Zeit in einem separaten Thread. LG Tosci
  14. PaidPost Swisscom (Schweiz) AG Noch mehr Content: Swisscom TV zeigt ab sofort die Serien des amerikanischen Pay-TV-Pioniers HBO. HBO ist der derzeit wohl bedeutendste Serienproduzent der Welt. Nun ermöglicht Swisscom TV via sein Angebot «Teleclub On Demand» den Kunden ihre Lieblingsserien von HBO zu kaufen – ohne Aboverpflichtung. Richtig gestartet ist das Angebot Ende September. Kundinnen und Kunden stehen alle neuen und viele legendäre HBO-Serien wie «True Detective», «Big Little Lies» oder «Ballers» zum Kauf bereit. Serienfans können neu ganze Staffeln ihrer Lieblingsserien kaufen, herunterladen und somit auch unterwegs und ohne Internetverbindung schauen. Die vergangenen Wochen brauchten aber auch neue Features: Dank One Remote darf die Fernbedienung für den Fernseher in der Schublade bleiben: Denn mit der Swisscom TV Fernbedienung können Sie gleichzeitig auch Ihren Fernseher steuern. Verbinden Sie die Fernbedienung von Swisscom TV mit Ihrem Fernseher. Bild: Swisscom Mit der Swisscom-TV-Fernbedienung können Sie nicht nur die Box, sondern auch gleich den Fernseher ein- und ausschalten. Als zweite Möglichkeit können Sie mit der Fernbedienung auch die Lautstärke des TV regeln. Netflix ist im TV Guide nun bequem auf dem Kanal 999 auffindbar. Bei Wahl dieses Kanals startet automatisch die Netflix-App. Diese Funktion ist nur auf der UHD-Box verfügbar. Mit Easy Connect kann man nun das Mobilgerät für die Nutzung von Swisscom TV Air (iOS, Android) über einen Verbindungscode schnell und einfach mit der Swisscom TV-Box verbinden. Damit können alle Inhalte der TV-Box beispielsweise mit der Familie geteilt werden, ohne das Swisscom Login preisgeben zu müssen. Apps sind nun besser integriert und sind nun unter «zuletzt genutzt» sowie auf dem Homescreen in einem App Band sichtbar.
  15. Werbung auf dem iphone

    Alle Jahre wieder... :-) Nein, man kann die Werbung nicht deaktivieren und es ist auch nicht geplant. Sollte sich herausstellen, dass die Werbung zunehmends umgangen wird, müssten wir "Gegenmassnahmen" treffen - was wohl nicht im Sinne der Usability sein dürfte. Den Einwand: Weniger ist mehr haben wir längst erkannt, so wird in der Mobile App lediglich ein Rectangle pro Seite eingeblendet, welches man sehr schnell "überscrollt" hat... da verstehe ich obigen Post noch viel weniger. Ich nutze die App auch sehr oft und mich stört die Werbung überhaupt nicht. Gruss Tosci
×